Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Projektfinanzierung

Das Naturschutzgroßprojekt Obere Ahr-Hocheifel ist Teil des Förderprogramms chance.natur – Bundesförderung Naturschutz.

An den Kosten in Höhe von über 10 Millionen Euro beteiligen sich der Bund mit 68 % und das Land Rheinland-Pfalz mit 22 % und des Landkreis Ahrweiler mit 10 %.

Seit 1979 unterstützt die Bundesregierung das Förderprogramm zur Errichtung und Sicherung schutzwürdiger Teile von Natur und Landschaft mit gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung, kurz: chance.natur. Das Programm dient dem Erhalt von Landschaftsteilen, die von ihrem Typ und ihrer Naturausstattung bundesweit besonders bedeutsam und schützenswert sind. Es werden somit herausragende großflächige Gebiete gefördert, denen aus nationaler Sicht eine besondere Bedeutung für den Naturschutz zukommt

Logo chance.natur

Das Förderprogramm chance.natur hat einen jährlichen Etat von derzeit 14 Millionen €. Seit 1979 wurden insgesamt rund 500 Millionen € Bundesmittel für 84 Projekte bereitgestellt (Stand 05/2019). Dadurch konnte auf einer Fläche von über 3.700 km² zum Erhalt der Landschafts- und Artenvielfalt Deutschlands beigetragen werden. Das entspricht rund 1 % der Gesamtfläche der Bundesrepublik. Im Durchschnitt sind die geförderten Projekte rund 4.600 Hektar groß.

MENU