Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Donnerstag, 14. Januar 2021

Wer schreibt fürs neue Heimatjahrbuch?

Die Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2022 sind angelaufen. Wer macht mit? Wer möchte einen Beitrag verfassen? Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Redaktionsleiter Jürgen Kempenich wenden sich an Autorinnen und Autoren aller Altersgruppen und rufen sie zur Mitarbeit auf. Besonders freuen würden sie sich über Beiträge von Schülern und Jugendlichen.

Gesucht werden Themenvorschläge oder fertige Texte über das Kreisgebiet mit den Dörfern und Städten in Geschichte und Gegenwart. Dazu zählen Darstellungen – möglichst mit Fotos – zu aktuellen Fragen und geschichtliche Beiträge, Aufsätze zu Kultur, Volkskunde, Sport, Vereinen, Jugend, Sprache, Natur, Landschaft, Wirtschaft sowie über bekannte und unbekannte Menschen der Region. Unterhaltsame und humorvolle Texte sowie Mundartbeiträge sind ebenfalls gefragt.

Die Themenvorschläge sollen bis Ende Februar vorliegen, als Ankündigung reicht ein Stichwort mit ein oder zwei erläuternden Sätzen. Der Redaktionsausschuss entscheidet dann über die Aufnahme der Beiträge. Einsendeschluss für die fertigen Beiträge ist Ende Mai 2021. Redaktionsleiter Kempenich nimmt die Anregungen gerne entgegen: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, E-Mail: Juergen.Kempenich@kreis-ahrweiler.de, Telefon: 02641/975-206.

MENU