Breadcrump

Donnerstag, 20. Februar 2020

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Unternehmerfrauen im Handwerk zu Gast im AW-Kreishaus

Antrittsbesuch von Andrea Krämer – Spende für Nachbar in Not

Andrea Krämer, die neue 1. Vorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk – Arbeitskreis Bad Neuenahr-Ahrweiler, hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Kreishaus einen Antrittsbesuch abgestattet. Mit im Gepäck hatte sie eine Spende für „Nachbar in Not“. Der Landrat bedankte sich herzlich: „Jeder Cent kommt Menschen zugute, die Unterstützung wirklich brauchen.“

Begleitet wurde Krämer von ihren Vorstandskolleginnen Kerstin Sonntag, 2. Vorsitzende, Pressereferentin Mandy Grimmiger, Onlinebeauftragte und Schriftführerin Janine Röber sowie Kassiererin Daniela Dadinghoff. Seit einigen Jahren verzichten die Unternehmerfrauen im Handwerk auf Weihnachtsgeschenke und spenden stattdessen an Bedürftige im Kreis Ahrweiler.

Der Landrat-Hilfsfonds „Nachbar in Not“ im Kreis Ahrweiler wurde 1974 ins Leben gerufen. Die Empfänger der Hilfen bleiben stets anonym. Voraussetzung ist, dass die Menschen ohne eigenes Verschulden in Not geraten und Dritte nicht vorrangig zur Leistung verpflichtet sind. Die Bedürftigkeit der Zuwendungsempfänger wird vom Sozialamt der Kreisverwaltung geprüft.

Alle Spenden für „Nachbar in Not“ dienen gemeinnützigen Zwecken. Daher können Spendenquittungen ausgestellt werden. Bei jeder Überweisung sollte die Anschrift des Spenders angegeben werden. Das Spendenkonto: Kreissparkasse Ahrweiler, IBAN DE32 5775 1310 0000 8102 00.

Mehr Infos in der Kreisverwaltung Ahrweiler, Telefon: 02641/975-500, Internet: www.kreis-ahrweiler.de (Bürgerservice > Soziales > Nachbar in Not), E-Mail: nachbar-in-not@kreis-ahrweiler.de.

Bild: Spende für „Nachbar in Not“: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (3.v.l.) mit den Unternehmerfrauen (v.l.n.r.) Janine Röber, Kerstin Sonntag, Vorsitzende Andrea Krämer, Mandy Grimmiger und Daniela Dalinghoff. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

MENU