Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Freitag, 24. April 2020

HINWEIS (Veröffentlichung vor 1 Jahr): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Traditionelles Maibaumaufstellen findet nicht statt

Aufgrund der Corona-Pandemie findet das traditionsreiche Aufstellen der Maibäume in diesem Jahr nicht statt. Das gibt die Kreisverwaltung bekannt.

Beim Aufstellen der zentralen Maibäume (beispielsweise von Junggesellenvereinen oder den Feuerwehren) in den Orten und Ortsteilen handelt es sich um eine Veranstaltung. Nach § 3 der Vierten Corona-Bekämpfungsverordnung, die bis zum 06. Mai 2020 gilt, ist die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art untersagt.

Private Maibäume werden immer von mehreren Personen aufgestellt. Nach § 4 dieser Verordnung ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig. Zu anderen als den im vorherigen Satz genannten Personen ist in der Öffentlichkeit, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Daher ist das Aufstellen grundsätzlich nicht auf zulässige Weise möglich.

Weitere Informationen rund um das Corona-Virus gibt es im Internet unter www.kreis-ahrweiler.de.

MENU