Breadcrump

Mittwoch, 3. Juni 2015

HINWEIS (Veröffentlichung vor 6 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Schulbuchausleihe: Anmeldefrist endet am 24. Juni

Von 6.150 Schülern an kreiseigenen Schulen haben 4.400 teilgenommen

Eltern, die für ihre Kinder noch an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr für das kommende Schuljahr teilnehmen möchten, müssen die Anmeldung bis zum Stichtag Freitag, 24. Juni, vornehmen.

Eltern, die für ihre Kinder noch an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr für das kommende Schuljahr teilnehmen möchten, müssen die Anmeldung bis zum Stichtag Freitag, 24. Juni, vornehmen. Die Elternbriefe mit den Freischalt-Codes, die für die Bestellung im Internetportal benötigt werden, wurden bis zum 1. Juni durch die Schulen an alle Schüler ausgehändigt. Nach Fristablauf können keine Anmeldungen mehr berücksichtigt werden, es sei denn, die Verzögerung wurde nicht von den Anmeldenden verschuldet.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler erklärt weitere Einzelheiten. So müssen die Eltern auch dann eine Bestellung vornehmen, wenn mehrjährige Schulbücher weiterverwendet werden sollen. Die Eltern müssen die Teilnahme jährlich neu bestätigen.

Eine Anmeldung muss auch dann fristgerecht erfolgen, wenn noch nicht feststeht, ob ein Schüler die Klasse wiederholt oder die Schule wechselt. Die Schulbuchlisten werden in solchen Fällen nachträglich angepasst.

Wer keine Möglichkeit hat, selbst über das Internet zu bestellen, dem hilft die Servicestelle Schulbuchausleihe des Schulträgers.

Die Kreisverwaltung Ahrweiler organisiert die Ausleihe für die weiterführenden Schulen in Trägerschaft des Kreises. Dies sind:

  • Are-Gymnasium Bad Neuenahr
  • Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Erich-Klausener-Gymnasium Adenau
  • Integrierte Gesamtschule Remagen
  • Peter-Joerres-Gymnasium Ahrweiler
  • Philipp Freiherr von Boeselager-Realschule plus Ahrweiler
  • Realschule plus und Fachoberschule Adenau
  • Rhein-Gymnasium Sinzig.

Die Schüler erhalten ihr Lernmittelpaket automatisch nach den Sommerferien in der Schule.

Zur Erinnerung: Es gibt zwei Arten der Ausleihe: erstens die ohne Gebühr auf Antrag, zweitens die mit Gebühr. Die Ausleihe ohne Gebühr ist für Schüler bestimmt, deren Eltern ein geringes Einkommen haben.

Eltern, die bereits ein Bewilligungsschreiben für die Schulbuchausleihe ohne Gebühr erhalten haben, müssen nichts weiter unternehmen. Wenn sie jedoch einen Antrag gestellt haben, der noch nicht beschieden wurde, sollen sie sich bitte umgehend bei den Ansprechpartnern der Kreisverwaltung melden.

Im Schuljahr 2015/2016 haben 4.400 der insgesamt rund 6.150 Schülerinnen und Schüler der kreiseigenen Schulen an der Schulbuchausleihe teilgenommen. Das entspricht 72 Prozent und liegt über dem Niveau des vorherigen Schuljahrs (69 Prozent). Von diesen 4.400 Schülern hatten 1.065 Anspruch auf die kostenlose Ausleihe ohne Gebühr (24 Prozent).

Servicestelle Schulbuchausleihe: Eigenbetrieb Schul- und Gebäudemanagement Kreis Ahrweiler in der Kreisverwaltung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Sabine Alfred und Doris Schweitzer, Ruf 02641/975-494 und -241, E-Mail Sabine.Alfred@kreis-ahrweiler.de, Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de.

MENU