Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Soziale Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Mittwoch, 13. Mai 2020

HINWEIS (Veröffentlichung vor 1 Jahr): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Rund 4.500 Alltagsmasken an Schulen verteilt

Kreis sorgt auch bei der Schülerbeförderung vor

Nach den Prüfungsklassen an Berufsschulen und G8-Gymnasien hat in der vergangenen Woche der Unterricht in weiteren Klassenstufen an den Schulen im Kreis wieder begonnen. Dabei gelten zum Schulstart strenge Hygiene-Auflagen, sowohl in den Schulen als auch bei der Schülerbeförderung, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu begrenzen. Dafür hat das Land dem Kreis rund 8.800 Masken zur Verfügung gestellt, die innerhalb eines Tages durch den Eigenbetrieb Schulen Gebäudemanagement (ESG) in Koblenz abgeholt und an die Schulträger, die kreiseigenen Schulen und die in der Schülerbeförderung tätigen Unternehmen verteilt wurden.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler und ESG-Werkleiter Jörg Hamacher zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Verteilaktion: „Die Pandemie stellt uns in vielen Bereichen vor große Herausforderungen. Wir nehmen diese Verantwortung sehr ernst. Mit der zügigen Verteilung der kurzfristig vom Land bereitgestellten Masken konnte der Schulstart im Kreis gesichert werden.“
 
Rund 4.500 wiederverwendbare Alltagsmasken wurden an die Schulen verteilt, die das Land im Rahmen des Programms „Gute Hygiene zum Schulstart“ den Schülerinnen und Schülern kostenlos zur Verfügung stellt.

Auch für den öffentlichen Nahverkehr gilt seit Ende April eine Maskenpflicht. Um sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler im Schulbus mit einer Maske ausgestattet sind, erhielten die acht in der Schülerbeförderung tätigen Unternehmen dafür rund 4.300 einfache Notfallmasken.
 
Bild: Rund 4.500 dieser wiederverwendbaren Alltagsmasken des Landes wurden an den Schulen verteilt. Foto: Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung.

MENU