Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Donnerstag, 29. Januar 2015

HINWEIS (Veröffentlichung vor 6 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

RheinAhrCampus – Hochschule und Partner der Betriebe

Sonderausgabe AW-Wirtschafts-Info – 2.800 Studierende als möglicher Firmennachwuchs – Mathematik, Technik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

„Wie Unternehmen vom RheinAhrCampus profitieren können.“

„Wie Unternehmen vom RheinAhrCampus profitieren können.“ So lautet der Titel der jüngsten AW-Wirtschafts-Info, einer Publikationsreihe, mit der sich die Kreisverwaltung Ahrweiler per Broschüre und Internet-Newsletter regelmäßig an 1.600 Betriebe im Kreisgebiet wendet. Bei der jüngsten Erscheinung handelt es sich um eine Sonderausgabe, die sich ausschließlich dem RheinAhrCampus Remagen (RAC) als Standort der Hochschule Koblenz widmet.

Der RAC mit seinen 2.800 Studierenden präsentiere sich als moderner Dienstleister und biete den Firmen vor allem mit Blick auf einen drohenden Fachkräftemangel ein enormes Potenzial zur Nachwuchssicherung, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die Sonderausgabe gemeinsam vorstellte mit Prof. Dr. Dietrich Holz, Vizepräsident Forschung der Hochschule Koblenz, und Dr. Anke Hülster, Leiterin der Abteilung Forschung und Transfer der Hochschule Koblenz. „Die Hochschule übernimmt eine wichtige Brückenfunktion zwischen Schule und Beruf, die im engen Schulterschluss mit der Wirtschaft vollzogen wird“, so Pföhler.

Mit der aktuellen AW-Wirtschafts-Info werden den Unternehmen die einzelnen Tätigkeitsfelder des RAC vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den Fachbereichen Mathematik und Technik sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Neben den Inhalten der Bachelor- und Masterstudiengänge geht es um Möglichkeiten der Zusammenarbeit für Unternehmen mit dem RAC. Weitere Akzente liegen auf internationalen Kooperationen des RAC, Forschungsprojekten, dem Gründungsbüro der Hochschule Koblenz für Existenzgründer sowie der Servicestelle Förderprogramme der Kreiswirtschaftsförderung.

Existenzgründer, Patentrecherche, Weiterbildung

Der Inhalt in Stichworten:

  • Regionale Unternehmen und RAC profitieren voneinander;
  • Informationsvermittlungsstelle des RAC: Leistungen, Möglichkeiten, Projekte, unter anderem zur Patentrecherche;
  • Existenzgründer: Kreis Ahrweiler und Gründungsbüro Koblenz setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort;
  • Praxis@Campus: Firmenkontaktmesse der Hochschule Koblenz;
  • Maßgeschneiderte Weiterbildung für Unternehmen: Kooperationsmöglichkeiten mit dem Weiterbildungszentrum der Hochschule;
  • Studierende: Arbeitnehmer der Zukunft;
  • Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften: vielseitiger Transfer zwischen Hochschule und Wirtschaft;
  • Fachbereich Mathematik und Technik;
  • RAC-Studierende mit internationalen Kompetenzen: Sprachen/Internationales, Internationalisierung des Hochschulstandortes;
  • Förderung, Bildung, Begegnung. Investition in die Bildung = Investition ins eigene Unternehmen;
  • Servicestelle Förderprogramme der Kreiswirtschaftsförderung.

Die AW-Wirtschaftsinfo wurde an die Betriebe im Kreisgebiet versendet, liegt zum Abholen bereit in der Kreisverwaltung (Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30) und findet sich im Internet: www.kreis-ahrweiler.de „Wirtschaftsförderung“. Infos zum RAC: www.rheinahrcampus.de.

MENU