Breadcrump

Dienstag, 26. Januar 2016

HINWEIS (Veröffentlichung vor 6 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Region begrüßt klares Bekenntnis zu Bonn

Die politischen Spitzen der Region begrüßen das Bekenntnis der Landesregierungen von NRW und RLP zum Berlin-Bonn-Gesetz.


Die politischen Spitzen der Bundesstadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und des Kreises Ahrweiler begrüßen das deutliche Bekenntnis der beiden Landesregierungen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zum Berlin-Bonn-Gesetz. „Dieses Gesetz gilt uneingeschränkt“, betonten der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan sowie die beiden Landräte Sebastian Schuster (Rhein-Sieg) und Dr. Jürgen Pföhler (Ahrweiler). Die dauerhafte Präsenz von Ministerien in Bonn sei und bleibe unabdingbar. Der Standort Bonn mit der Region müsse gestärkt und weiterentwickelt werden, um einem Rutschbahneffekt nach Berlin entgegenzuwirken. Die Landesregierungen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben am 26. Januar bei einer gemeinsamen Kabinettsitzung im Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen getagt.

MENU