Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Soziale Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Freitag, 31. Mai 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

„Next stop:job“ – Arbeitgeber direkt kennenlernen

In der Veranstaltungsreihe der Kreiswirtschaftsförderung „Next stop: job“ stehen der dritte Veranstaltungstag und damit zwei weitere Firmenbesuche an: Die ‚HeuftSystemtechnik‘ GmbH in Burgbrohl und die ‚Freudenberg – Integral AccumulatorGmbH & Co. KG‘ in Remagen stellen sich am Mittwoch, 12. Juni, den Fragen der Studierenden.

Ein kostenloser Busshuttle bringt die Teilnehmer zu den Firmen. Die Möglichkeit, nur eine der beiden Firmen zu besuchen, besteht nicht. Interessenten sollten sich bis Mittwoch, 5.Juni, unter https://www.wissenschaftsregion-bonn.de/news-termine/next-stop-job-2019/ anmelden. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer weitere Informationen,etwa zu den Abfahrtszeiten des Busshuttles.

Die Heuft Systemtechnik GmbH stellt Kontroll- und Inspektionstechnik für die Getränke-, Food- und Pharmaindustrie her. Stammsitz des Unternehmens ist Burgbrohl. Dort und an 17 weiteren Standorten arbeiten insgesamt über 1.200 Mitarbeiter. Die Freudenberg Gruppe entwickelt Produkte für über 30 Marktsegmente, etwa als Zulieferer von Hydrospeichern und hydraulischen Systemen. Sie hat weltweit 47.000 Mitarbeiter.

Next stop: Job“ ist ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und des Kreises Ahrweiler zusammen mit den Präsenzhochschulen der Region. Studierende und Hochschulabsolventinnen und -absolventen haben während der Veranstaltungsreihe die Möglichkeit, Arbeitgeber aus der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler vor Ort kennen zu lernen und sich über zukünftige Arbeitsfelder sowie Praktika, Studien- und Abschlussarbeiten zu informieren. Weitere Informationen zur kostenfreien Veranstaltung unter www.wissenschaftsregion-bonn.de und bei der Kreiswirtschaftsförderung Ahrweiler, Rita Klaes,Telefon 02641/975-383.

MENU