Breadcrump

Sonntag, 18. Juli 2021

Landesimpfzentrum Grafschaft-Gelsdorf ab sofort dauerhaft außer Betrieb

Aufgrund der örtlichen Starkregen- und Hochwasserkatastrophe und der kreisweit nachhaltig geschädigten Infrastruktur ist das Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf nicht mehr funktionsfähig und wird nach Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz ab sofort dauerhaft keine Impfungen mehr durchführen.

Alle vereinbarten Erst- und Zweitimpftermine können am Tag des Termins ohne weitere Anmeldung oder Registrierung bis auf Weiteres in einem der Nachbarimpfzentren wahrgenommen werden, wahlweise in: Koblenz CGM-Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz; Mayen-Koblenz Heinz-Gries-Straße 1, 56751 Polch; Rhein-Lahn-Kreis Koblenzer Straße 27-29, 56112 Lahnstein; Neuwied Erlenstraße 1-9, 56587 Oberhonnefeld; Vulkaneifel, Am Viehmarkt 5, 54576 Hillesheim. Die von den Terminänderungen betroffenen Personen erhalten kurzfristig eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung durch die Impfdokumentation RLP.

„Wir danken den benachbarten Impfzentren sowie den zuständigen Stellen des Landes, die angesichts der Ausnahmesituation im Kreis sofort ihre Unterstützung zugesichert und eine schnelle, unbürokratische Lösung für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Kreis angeboten haben“, erklären Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Impfzentrumskoordinator Fabian Schneider.

Da das Coronavirus weiterhin gegenwärtig ist, werden ungeachtet dessen mobile Strukturen aufgebaut, die den betroffenen Menschen im Kreis Ahrweiler die Impfungen näher bringen sollen. Denn klar ist: Auch viele niedergelassene Haus- und Fachärzte können bereits vereinbarte Impftermine aufgrund der eigenen Betroffenheit nicht mehr durchführen. Weitere Informationen hierzu folgen.

MENU