Breadcrump

Mittwoch, 17. April 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Kreiszuschüsse für Jugendarbeit jetzt auch online beantragen

Der Landkreis gewährt Kreiszuschüsse an anerkannte Träger der Jugendhilfe, wenn diese Projekte und Maßnahmen in der Jugendarbeit und Jugendbildungsarbeit durchführen. Erst kürzlich hat der Kreistag der Erhöhung der Zuschüsse für Freizeiten, Jugendbildung und Gruppenleiterschulungen rückwirkend zum 1. Januar 2019 zugestimmt. „Die Erhöhung der Förderbeträge um 30.000 Euro auf jetzt insgesamt 100.000 Euro ist ein sehr wichtiges Signal für alle, die sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Die Kreisverwaltung vereinfacht und erleichtert jetzt das Antragsverfahren für die Zuschüsse. Ab sofort besteht die Möglichkeit, Vorhaben und Maßnahmen in der Jugendarbeit mit nur wenigen Klicks über einen Button online anzumelden. Dieser befindet sich auf der Startseite der Homepage www.kreis-ahrweiler.de. Daneben können die Zuschüsse wie bisher beantragt werden. Kontakt: Jugendamt, Anika Lörken, Telefon 02641/975-336, E-Mail: Anika.Loerken@kreis-ahrweiler.de

MENU