Breadcrump

Donnerstag, 2. Dezember 2021

Kreis Ahrweiler: Wiederaufbau der Wärme- und Energieversorgung

Online-Veranstaltung zu zukunftsfähigen Technologien und Fördermitteln

Bei der Flut sind auch viele Heizungsanlagen zerstört worden. Um den Winter zu überbrücken, wurden in den betroffenen Gemeinden zunächst Notlösungen, wie Holz-Öfen oder Elektroheizungen installiert. Nun steht die Frage nach der künftigen Energieversorgung im Raum: Wie kann die Wärme- und Energieversorgung der Zukunft aussehen? Darüber informiert eine Online-Veranstaltung, die am 8. Dezember um 19 Uhr stattfindet.

„Viele Bürgerinnen und Bürger wollen nicht mehr mit fossilen Energieträgern heizen und suchen nach Alternativen“, so der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies MdL. „Wir haben jetzt die Chance, den Kreis Ahrweiler zu einer Modellregion für zukunftsfähige und erneuerbare Energien zu machen, die es zu nutzen gilt.“

Welche Möglichkeiten der klimafreundlichen und nachhaltigen Wärmeversorgung gibt es? Wie können die zerstörten und teilweise entkernten Häuser saniert werden? Wie soll in Zukunft geheizt werden? Gemeinsam informieren der Kreis Ahrweiler mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz und dem Land Rheinland-Pfalz über die Wärme- und Energieversorgung der Zukunft, zukunftsfähige Technologien und darüber, wie diese finanziell gefördert werden.

Eine Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung bis zum 7. Dezember 2021 auf der Homepage der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter https://www.earlp.de/wiederaufbau möglich.

MENU