Technische Störung hält an +++ Kreisverwaltung und Außenstellen nur telefonisch erreichbar +++ E-Mails kommen nicht an +++ Update folgt +++
Technische Störung hält an +++ Kreisverwaltung und Außenstellen nur telefonisch erreichbar +++ E-Mails kommen nicht an +++ Update folgt +++
Technische Störung hält an +++ Kreisverwaltung und Außenstellen nur telefonisch erreichbar +++ E-Mails kommen nicht an +++ Update folgt +++

Breadcrump

Freitag, 20. November 2015

HINWEIS (Veröffentlichung vor 6 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Kreis Ahrweiler hilft beim Kindergarten Glees mit 200.000 Euro

Weitere U3-Plätze – Gebäude wird saniert – Hoher Eigenanteil der Ortsgemeinden Glees und Wehr

Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Ortsgemeinde Glees bei den Modernisierungsmaßnahmen in der dortigen Kindertagesstätte mit 137.000 Euro.

Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Ortsgemeinde Glees bei den Modernisierungsmaßnahmen in der dortigen Kindertagesstätte mit 137.000 Euro. Es handelt sich um eine freiwillige Zuwendung für die Sanierung des Gebäudes und den Ausbau für weitere Plätze für Kinder unter drei Jahren (U3). Das hat der Jugendhilfeausschuss (JHA) unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen. Insgesamt hilft der Kreis in Glees mit knapp 200.000 Euro.

Die Kosten für die Sanierung – Erneuerung der Gebäudetechnik, unter anderem mit dem Austausch der alten Öl-Heizung durch eine Pellet-Kesselanlage plus Einbau einer thermischen Solaranlage als Unterstützung der Heizung – liegen bei 317.000 Euro. Davon übernimmt der Kreis 75.000 Euro.

Bei den U3-Maßnahmen wird der Wasch- und Wickelraum umgebaut, Personal-WC und Küche werden verlegt und eine Mensa eingerichtet. Dadurch werden sechs Plätze für zweijährige Kinder neu geschaffen. Diese Kosten betragen knapp 250.000 Euro, der Kreis überweist 62.000 Euro.

Vor gut einem Jahr hatte der JHA bereits eine Kreiszuwendung von ebenfalls 62.000 Euro für die Schaffung von sieben neuen U3-Plätzen in der Kita Glees beschlossen. Bei dieser Maßnahme entsteht ein Anbau an den Kindergarten. Die Kosten für diesen Bauabschnitt und die Ausstattung belaufen sich auf 344.000 Euro.

Insgesamt werden in den Kindergarten Glees 910.000 Euro investiert. Hiervon trägt der Kreis Ahrweiler fast 200.000 Euro. Zuwendungsempfänger und Bauträger ist die Ortsgemeinde Glees. An den Kosten beteiligt sich die Ortsgemeinde Wehr, weil die Wehrer Kinder ebenfalls die Kita in Glees besuchen. Nach Abzug der voraussichtlichen Landesförderung von 57.400 Euro haben die beiden Ortsgemeinden einen Eigenanteil von über 650.000 Euro zu schultern. Die Baumaßnahmen sollen bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

MENU