Breadcrump

Donnerstag, 19. August 2021

Kfz-Zulassungsstellen und Sonderfundbüro am Samstag geöffnet

Am kommenden Samstag, 21. August 2021, haben die Kfz-Zulassungsstellen im Kreishaus in Ahrweiler und in Adenau wieder außerplanmäßig geöffnet, um Anliegen der Betroffenen der Hochwasserkatastrophe zu bearbeiten. Die Schildergeschäfte in Ahrweiler und Adenau werden ebenfalls öffnen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen von 8 bis 12 Uhr uneingeschränkt An-, Ab- und Ummeldung vor. Eine Terminvergabe ist nicht erforderlich.

Sofern für betroffene Fahrzeuge noch Kfz-Kennzeichen und Zulassungspapiere vorliegen, ist die Abmeldung ohne Weiteres möglich. Gebühren für eine Abmeldung von flutgeschädigten Fahrzeugen fallen nicht an.

Bürgerinnen und Bürger, die keine Kfz-Kennzeichen und Fahrzeugpapiere mehr besitzen, können ihre betroffenen Fahrzeuge ebenfalls abmelden. Grundsätzlich ist dafür die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung durch den Halter erforderlich, da diese eine per Gesetz vorgegebene höchstpersönliche Erklärung ist. Aufgrund der besonderen Situation und vor dem Hintergrund, dass Flutgeschädigte gegebenenfalls nicht selbst erscheinen können, wird von der gesetzlichen Vorgabe aber insoweit abgesehen, dass der Halter eine andere Person mit der Abmeldung und der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung beauftragen kann.

Auch das Kreis-Sonderfundbüro in Ahrweiler, Wilhelmstraße 23, 1.Obergeschoss, hat an diesem Samstag wieder von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Während der Öffnungszeiten ist das Fundbüro auch telefonisch unter 02642/975-940 für Suchanfragen erreichbar.

MENU