Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Soziale Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Donnerstag, 2. Juni 2016

HINWEIS (Veröffentlichung vor 5 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Hochwassersituation an der Ahr

Fünf Kreis-Schulen auch am Freitag geschlossen – Gemeinden können Abfall kostenlos entsorgen

Zur Hochwassersituation an der Ahr teilt die Kreisverwaltung Ahrweiler mit (Stand 2. Juni, 15 Uhr):

Zur Hochwassersituation an der Ahr teilt die Kreisverwaltung Ahrweiler mit (Stand 2. Juni, 15 Uhr):

> Folgende Schulen in Kreisträgerschaft haben den Unterricht für den heutigen Tag eingestellt; dort fällt der Unterricht auch am Freitag, 3. Juni, aus: Realschule/Fachoberschule Adenau, Don-Bosco- und Levana-Schule sowie Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Berufsbildende Schulen Bad Neuenahr-Ahrweiler. Aktuelle Informationen zum Nahverkehr mit Bus und Bahn finden sich unter www.swb-nahverkehr.de.

> Abfallentsorgung: Der beim Hochwasser entstandene Abfall aus den betroffenen Kommunen kann kostenlos abgegeben werden bei den Entsorgungsanlagen des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) in Leimbach bei Adenau, „Auf dem Scheid“ in Niederzissen sowie dem Wertstoffzentrum Remagen-Kripp. Die Entsorgung größerer Abfallmengen wird über die jeweiligen Verwaltungen der Kommunen abgestimmt. Örtliche Feuerwehren können sich unmittelbar an den AWB wenden (Ruf 02641/975-222).

MENU