Breadcrump

Freitag, 3. April 2020

HINWEIS (Veröffentlichung vor 1 Jahr): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Gemeindeschwester plus jetzt auch in Sinzig und Remagen

Seit 1. April gibt es auch in Sinzig und Remagen das neue Beratungsangebot der Gemeindeschwester plus. Gerlinde Brenk vom DRK Kreisverband Ahrweiler e.V. hat dort jetzt ihren Dienst aufgenommen, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

Frau Brenk ist examinierte Krankenschwester und verfügt über langjährige Erfahrung in der Krankenpflege, was ihr bei ihrer neuen Tätigkeit sicher zugutekommen wird. Gerlinde Brenk hat ihr Büro in einem Nebengebäude der Stadtverwaltung Sinzig, Kirchplatz 8, 53489 Sinzig. Telefon: 02642/9057316 oder 0178/1196334, E-Mail: gemeindeschwester-sinzig@kv-aw.drk.de.

Die Gemeindeschwester plus berät hochbetagte Menschen, die noch nicht pflegebedürftig sind, aber doch hier und da merken, dass sie nicht mehr alles problemlos alleine meistern können. Sie kennt Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern und die Gesundheit stärken können. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich und erfolgt auf Wunsch auch zu Hause. Leider sind aufgrund der Corona-Krise derzeit allerdings keine Hausbesuche möglich. Auch Sprechstunden und Informationsveranstaltungen können bis auf weiteres nicht durchgeführt werden. Alle Gemeindeschwesternplus stehen aber telefonisch für Rat und Hilfestellung zur Verfügung und organisieren nach Möglichkeit zum Beispiel Einkaufsdienste und weitere Unterstützungsleistungen.

Die Projektstelle in Sinzig und Remagen wird vollständig vom Kreis Ahrweiler gefördert und geht damit über die Projektförderung des Landes hinaus.

MENU