Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Montag, 25. März 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Don-Bosco-Schule wird Förder- und Beratungszentrum

Die Don-Bosco-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion beauftragt, als Förder- und Beratungszentrum des Kreises zu fungieren. Dies geschieht auf Antrag des Kreises Ahrweiler und tritt zum 1. August in Kraft. Die kooperierenden Förderschulen bestehend aus der Nürburgring-Schule Wimbach, der Janusz-Korczak-Schule Sinzig, der Burgweg-Schule Burgbrohl und der Levana-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler wirken bei der Erfüllung des Auftrags der Don-Bosco-Schule als Förder- und Beratungszentrum mit.

Ab August werden die Förderschulen auf Grundlage eines pädagogischen Konzepts dazu beitragen, dass der inklusive Unterricht gelingt. Dazu werden sie die Regelschulen in allen sonderpädagogischen Fragestellungen beraten und unterstützen.

Im laufenden Schuljahr besuchen insgesamt 552 Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf Schulen im Kreis Ahrweiler. Im Vergleich zum letzten Schuljahr ist die Zahl der Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf um 32 Schüler gestiegen.

MENU