Breadcrump

Sonntag, 16. Mai 2021

Coronavirus: Ein Todesfall und 13 Neuinfektionen im Kreis

DRK-Teststationen führen rund 4700 Schnelltests durch

Im Rahmen der Aktion „Schnelltests für alle“ haben die DRK-Ortsvereine im Kreis Ahrweiler in der vergangenen Woche 4686 Schnelltests durchgeführt. Hierbei wurden fünf Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet und an das Gesundheitsamt zur Einleitung weiterer Maßnahmen gemeldet.
Die „Arbeitsgemeinschaft kommunales Schnelltestzentrum Remagen“, bestehend aus städtischen Mitarbeitern, Freiwilliger Feuerwehr, DLRG und DRK, hat sich entschieden, die Öffnungszeiten ab Montag, 17. Mai, nochmals anzupassen. Sonntags bis donnerstags finden die Tests nun in der Zeit von 17 bis 19 Uhr statt. Freitags und samstags ist das kommunale Schnelltestzentrum Remagen, Alte Straße 59, von 16 bis 19 Uhr geöffnet.
Eine Übersicht aller Teststationen und ihrer Öffnungszeiten sowie weitere Hinweise sind unter www.kv-aw.drk.de/corona-schnelltest abrufbar. Die Angaben werden laufend aktualisiert.

Heute gibt es 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: fünf in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt Remagen, jeweils zwei in der Stadt Sinzig und in den Verbandsgemeinden Altenahr und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft. Darüber hinaus ist bedauerlicherweise eine Person aus der Verbandsgemeinde Brohltal an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Derzeit werden alle positiven Covid-19-Proben des Gesundheitsamtes auf Mutationen hin untersucht. Im Zeitraum vom 10. bis 16. Mai wurden 89 Infektionen mit Virusvarianten von SARS-CoV-2 (Variants of Concern, kurz VoC) nachgewiesen: 30 in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, acht in der Stadt Remagen, neun in der Stadt Sinzig, vier in der Verbandsgemeinde Adenau, zehn in der Verbandsgemeinde Altenahr, neun in der Verbandsgemeinde Bad Breisig, zehn in der Verbandsgemeinde Brohltal sowie neun in der Gemeinde Grafschaft. Somit konnte in bislang insgesamt 1096 Fällen eine Mutation durch ein Labor bestätigt werden, davon in 1085 Fällen die SARS-CoV-2-Variante B.1.1.7 (britische Mutante) und in elf Fällen die Variante B.1.351 (südafrikanische Mutante).

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 205. 49 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler beträgt laut RKI 82 (https://www.rki.de/inzidenzen; Datenstand 15. Mai 2021).

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 334 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 75 VoC (Variants of Concern = Virusvarianten), 323 Genesene, 3 Verstorbene, 8 aktuell Infizierte;
Verbandsgemeinde Altenahr: 290 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 72 VoC, 266 Genesene, 4 Verstorbene, 20 aktuell Infizierte;
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 433 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 111 VoC, 410 Genesene, 1 Person verstorben, 22 aktuell Infizierte;
Verbandsgemeinde Brohltal: 415 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 121 VoC, 385 Genesene, 2 Verstorbene, 28 aktuell Infizierte;
Gemeinde Grafschaft: 349 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 83 VoC, 335 Genesene, 1 Person verstorben, 13 aktuell Infizierte;
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 1090 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 281 VoC, 1015 Genesene, 11 Verstorbene, 64 aktuell Infizierte;
Stadt Remagen: 600 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 133 VoC, 579 Genesene, 2 Verstorbene, 19 aktuell Infizierte;
Stadt Sinzig: 826 Infektionen gesamt, davon laborbestätigt 220 VoC, 770 Genesene, 25 Verstorbene, 31 aktuell Infizierte.

MENU