Breadcrump

Mittwoch, 27. Oktober 2021

Aufbauhilfe für Schäden in Landwirtschaft und Weinbau

Infoveranstaltung gibt Überblick über Förderverfahren

Landwirte und Winzer, deren Betriebsgebäude, Anlagen oder auch Lager und Vorräte sowie bewirtschaftete Flächen durch die Hochwasserkatastrophe beschädigt worden sind, können finanzielle Unterstützung im Rahmen der Aufbauhilfe beantragen. Damit diese finanziellen Hilfen möglichst schnell gewährt werden können, führt das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel am 4. November um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle in Grafschaft-Ringen (Im Kreuzerfeld 10, 53501 Grafschaft-Ringen) eine Informationsveranstaltung zum Förderverfahren durch. Darauf weist die Kreisverwaltung Ahrweiler hin.

Die Veranstaltung soll Landwirten und Winzern die Möglichkeit geben, sich aus erster Hand zur Hilfe und Antragstellung zu informieren. Neben Informationen zu Sachschäden können auch Fragen zu flächenbezogenen Hilfen gestellt werden. Dazu stehen Fachleute des DLR Mosel sowie Vertreter des Ministeriums, der Kreisverwaltung Ahrweiler und der Task Force Ländliche Bodenordnung für Fragen zur Verfügung.

Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen nur geimpfte, genesene oder aktuell getestete Personen teilnehmen (3G-Regel). Ein entsprechender Nachweis ist von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu erbringen. Zur Kontaktnachverfolgung kann vor Ort die Corona-Warn-App oder alternativ ein entsprechendes Formular geführt werden. Des Weiteren gelten auch die allgemeinen Schutzmaßnahmen, wie Abstandsgebot und Maskenpflicht.

Weitere Informationen unter www.dlr-mosel.rlp.de.

MENU