Breadcrump

Montag, 27. Mai 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

„Artenreiche Wiese – Bienen machen Schule“: Kreisverwaltung begrüßt neues Programm der Sparkassenstiftung

Mit dem Projekt „Artenreiche Wiese – Bienen machen Schule“ setzt die
‚Stiftung Zukunft Kreis Ahrweiler‘ der Kreissparkasse Ahrweiler ihren
Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema Artenvielfalt. Das Programm ist
angelehnt an das Kreisprojekt „Artenreiche Wiese – Lebensraum für Biene, Schmetterling
& Co.“ Die Kreisverwaltung begrüßt das Engagement der Stiftung
ausdrücklich. Insbesondere der pädagogische Ansatz, schon den kleinen
Kreisbürgern den Wert der Bienen und der Natur nahe zu bringen, sei ein wichtiger
Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Zusammen mit dem Kreisimkerverband Ahrweiler und den Imker-Ortsverbänden
lädt die KSK-Stiftung Schüler der dritten Klasse dazu ein, sich mit der Biene,
ihrem Lebensraum und der Bedeutung ihrer Arbeit auseinanderzusetzen. Die
Schulen können beim Deutschen Imkerbund kostenlos Lehrmaterialien anfordern, um
sich dem Thema im Unterricht zunächst theoretisch anzunähern. Darüber hinaus
können die Schulen auch die Amtsveterinärin der Kreisverwaltung, Lena Theile, oder
einen Imker in den Unterricht einbinden.

Im zweiten Schritt können die Klassen dann auch einen Imker vor Ort
besuchen. Dafür hat die Stiftung 130 Imker-Schutzanzüge an die fünf
Imker-Ortsverbände gespendet, damit die kleinen Besucher vor Stichen geschützt
sind. Auch die Fahrtkosten zum Imker übernimmt die Stiftung.

MENU