Breadcrump

Donnerstag, 28. März 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

„Next Stop: Job“ 2019: Studierende treffen Arbeitgeber der Region

Bei der Veranstaltungsreihe „Next Stop: Job“ haben Studierende und Hochschulabsolventinnen und -absolventen die Möglichkeit, Arbeitgeber aus der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler vor Ort kennen zu lernen und sich über zukünftige Arbeitsfelder sowie Praktika, Studien- und Abschlussarbeiten zu informieren. Das diesjährige Programm startet im April.
 
Seit 2015 findet die Aktion im zweijährigen Turnus statt – dieses Jahr mit einem veränderten Konzept. Statt potentielle Arbeitgeber an einem Tag auszuwählen, haben die Studierenden, Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, an drei Nachmittagen mehr über Berufseinstiegsmöglichkeiten bei regionalen Unternehmen und Institutionen zu erfahren.

Am Mittwoch, 17. April  empfangen der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn die Teilnehmer. Den Fragen der Studierenden stellen sich am Donnerstag, 23. Mai der Projektträger des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR-PT) in Bonn und die Varian Medical Systems Particle Therapy GmbH in Troisdorf. Die Heuft Systemtechnik GmbH in Burgbrohl sowie die Freudenberg – Integral Accumulator GmbH in Remagen öffnen ihre Tore den Studierenden am Mittwoch, 12. Juni. Die Termine finden jeweils von 14 Uhr bis 17:45 Uhr statt.

„Next Stop: Job“ ist ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftsförderungen der Stadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und des Kreises Ahrweiler zusammen mit den Präsenzhochschulen der Region. Weitere Informationen zur kostenfreien Veranstaltung unter www.wissenschaftsregion-bonn.de und bei der Kreiswirtschaftsförderung Ahrweiler, Rita Klaes, Telefon 02641/975-383. Verbindliche Anmeldungen zu den jeweiligen Terminen können unter der Rubrik „News und Termine“ vorgenommen werden.

MENU