Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Dienstag, 15. Juni 2021

luca-Schlüsselanhänger ab sofort kostenfrei erhältlich

Die luca-App ermöglicht in Pandemie-Zeiten eine schnelle, effiziente und lückenlose Kontaktnachverfolgung. Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger im Kreis Ahrweiler die Vorteile der App auch ohne mobiles Endgerät nutzen können, setzt der Kreis Ahrweiler zusätzlich auf den luca-Schlüsselanhänger.

Der Anhänger ist das analoge Gegenstück zur luca-App und stellt eine Alternative für Nutzerinnen und Nutzer dar, die kein Smartphone oder mobiles Endgerät besitzen und regelmäßig luca-Standorte besuchen. Die Schlüsselanhänger sind ab sofort über die Bürgerbüros der acht Kommunen im Kreis für alle Bürgerinnen und Bürger sowie für Gäste des Ahrkreises, die die luca-App nicht nutzen, kostenfrei erhältlich.

„Wie wichtig und sinnvoll die Nutzung der App beziehungsweise der Schlüsselanhänger ist, zeigen die Nutzerzahlen der vergangenen 30 Tage eindrucksvoll: In dieser Zeit hatten wir mehr als 50.500 Check-ins im Kreis. Wir sind den Kommunen daher für ihre Unterstützung bei der Verteilung der Anhänger sehr dankbar“, betont Christoph Kläser, luca-App-Beauftragter des Kreises.

Für die Nutzung der Schlüsselanhänger ist eine vorherige und personalisierte Online-Registrierung unter https://app.luca-app.de/registerBadge notwendig. Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bürgerbüros vor Ort bei der Registrierung helfen können, sind eine Mobilfunknummer oder eine E-Mail-Adresse sowie die Vorlage des Personalausweises erforderlich. Sobald die Registrierung vorgenommen wurde, kann über den auf dem Schlüsselanhänger angebrachten QR-Code bei luca-Standorten eingecheckt werden. Hierzu muss der Code des Schlüsselanhängers durch den Betreiber des Standortes gescannt werden.

Im Infektionsfall wird die auf der Rückseite des Schlüsselanhängers befindliche Seriennummer telefonisch an das Gesundheitsamt übermittelt. Nur das Gesundheitsamt kann anschließend anhand der Check-ins mit dem Anhänger erkennen, wo der Nutzer in den letzten 14 Tagen Kontakt zu anderen Personen hatte.

Der luca-App-Schlüsselanhänger ist ab sofort kostenfrei in den Bürgerbüros der Kommunen erhältlich. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler
MENU