Breadcrump

Donnerstag, 18. Oktober 2018

HINWEIS (Veröffentlichung vor 3 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Schüler aus dem Kreis beim Landesjugendsportfest

Durchweg gute Ergebnisse haben dreizehn U14-Athleten aus dem Kreis Ahrweiler kürzlich beim Landesjugendsportfest im pfälzischen Herxheim nahe Landau erzielt. Das teilt die Kreisverwaltung mit.

In der Mannschaftswertung mit fünf Teilnehmerinnen im Dreikampf in der Altersklasse U14 belegte das Team aus dem Kreis Ahrweiler mit 5993 Punkten den dritten Platz. Michelle Martin (Von Boeselager Realschule Ahrweiler, 1248 Punkte) Christine Zatcha (1218 Punkte), Laura Mortebello (1198 Punkte), Yasmin Secer (1178 Punkte) und Tiara Zinn (1151 Punkte), alle vier vom Are-Gymnasium Bad Neuenahr, erzielten gemeinsam die entscheidenden Punkte. Platz eins und zwei in dieser Kategorie belegten die Teams des USC Mainz und der LG Idar-Oberstein.

Ebenfalls den dritten Platz erkämpften sich die Jungen. Nick Kohlhaas (IGS Remagen, 1248 Punkte), Jan Flock (Franziskus Gymnasium Nonnenwerth, 1203 Punkte), Konstantin Hramov (Franziskus Gymnasium Nonnenwerth, 1197 Punkte), Benedikt Jürgens (Von Boeselager Realschule Ahrweiler, 1162 Punkte) und Bjarne Beck (Hocheifel Realschule plus Adenau, 1093 Punkte), trugen mit ihren Ergebnissen im Dreikampf zu diesem Ergebnis bei. Platz eins belegte auch hier der USC Mainz vor dem Kreis Altenkirchen.

Bjarne Beck gelang in der Kategorie M12 mit Platz 8 die beste Platzierung in der Einzelwertung. Mit Yannik Falk (Are-Gymnasium, 1087 Punkte), Nils Zahn (Hocheifel Realschule Adenau, 1070 Punkte) und Maik Polarowski (Erich-Klausener-Gymnasium Adenau, 788 Punkte) waren drei weitere Mehrkämpfer aus dem Kreis Ahrweiler vertreten.

Für das Landesjugendsportfest qualifiziert hatten sich die dreizehn beim Kreisjugendsportfest im Apollinarisstadion Bad Neuenahr vor den Sommerferien. Der Kreis Ahrweiler ist einer von wenigen Landkreisen in Rheinland Pfalz, der jedes Jahr ein Kreisjugendsportfest ausrichtet. Unterstützt wird er dabei durch den Turn- und Sportverein Ahrweiler und den RheinAhrCampus Remagen. Auf dem Kreisjugendsportfest haben auch Schüler, die keinem Leichtathletikverein angehören oder andere Sportarten ausüben, die Chance, sich für das Landesjugendsportfest zu qualifizieren.

MENU