Breadcrump

Dienstag, 5. November 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Sammlung für deutsche Kriegsgräber: Landrat übernimmt Schirmherrschaft im Kreis Ahrweiler

Noch bis zum 25. November sammelt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ Spenden für Pflege und Erhalt von Kriegsgräberstätten. Für den Kreis Ahrweiler hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Schirmherrschaft übernommen. Er ruft dazu auf, sich an der Haus- und Straßensammlung zu beteiligen: „Das ist wertvolle Präventionsarbeit. Deshalb freue ich mich, wenn auch die Bürgerinnen und Bürger des Kreis Ahrweiler ihre Unterstützung zeigen.“

Der Volksbund wurde nach dem Ersten Weltkrieg gegründet, um nach zahllosen Kriegstoten zu suchen und die Gräber zu pflegen. Im Dezember 2019 begeht er seinen 100. Geburtstag. Auch heute noch ist es wichtig, die Kriegsgräber als Mahnung zu erhalten und bei allen Generationen Brücken zu bauen, um die Bedeutung des Friedens zu verstehen. So hat es sich der Volksbund als Ziel gesetzt, ehemalige Schlachtfelder zu Lernorten zu machen. Aus den Schulen in Rheinland-Pfalz hat er beispielsweise 1.500 Jugendliche über die Kampfplätze von Verdun geführt. 2.000 junge Menschen aller Nationen haben darüber hinaus die Friedhöfe des Volksbunds im In- und Ausland gepflegt.

Weitere Informationen zum Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter: www.volksbund.de

MENU