Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Rund 150.000 Euro aus Landesprogramm für AW-Kitas bewilligt

Förderung von Sprachbildung und Kooperationen mit Grundschulen

Für das aktuelle Kindergartenjahr 2020/2021 erhalten 30 Kindertageseinrichtungen im Kreis Ahrweiler Zuschüsse in Höhe von rund 150.000 Euro für Sprachfördermaßnahmen und Kooperationsprojekte mit Grundschulen. Die entsprechenden Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz wurden jetzt bewilligt.

„Sprache ist das zentrale Mittel für Menschen, Beziehungen zur Umwelt und zum sozialen Umfeld aufzubauen“, hebt Siglinde Hornbach-Beckers, Leiterin des Fachbereichs Soziales in der Kreisverwaltung, die Bedeutung der Projekte hervor. „Die Sprachfördermaßnahmen tragen dazu bei, allen Kindern frühe Zugänge zur Bildung zu ermöglichen“, ergänzt Holger Lind, Leiter des Kreisjugendamtes. Derzeit werden in 30 der kreisweit insgesamt 67 Kindertageseinrichtungen Sprachförderungen sowie Maßnahmen zur Vorbereitung des Übergangs vom Kindergarten zur Grundschule angeboten.

Durch die Maßnahmen werden pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten darin unterstützt, für die Sprachbildung relevante Anlässe im Alltag der Kindertagesstätte zu identifizieren und professionell für die Sprachbildung der Kinder umzusetzen. Sprachbildung in Kindertagesstätten setzt an den vorher erworbenen sprachlichen Kompetenzen der Kinder an und wird als dauerhafte und durchgängige Aufgabe während der gesamten Kindergartenzeit verstanden.

Über die Sprachförderung hinaus bieten neun Kindertagesstätten Maßnahmen zur Schaffung und zur Verbesserung der partnerschaftlichen Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen an, beispielsweise im Rahmen von Projekten zur Gestaltung des Übergangs von der Kindertagesstätte zur Grundschule. Diese Maßnahmen gelten für Kinder im Jahr vor der Einschulung.

Weitere Informationen gibt es bei Sabrina Balling, Jugendamt, Kreis Ahrweiler, Telefon: 02641/975-226, E-Mail: Sabrina.Balling@kreis-ahrweiler.de .

MENU