Breadcrump

Dienstag, 16. März 2021

Kreis informiert: Alternative für Impftermine mit AstraZeneca gefunden

Alle Personen, die ab dem 17. März einen geplanten Erstimpftermin mit AstraZeneca im Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf erhalten haben, können diesen Termin wahrnehmen. Die bereits mitgeteilten Erstimpftermine bleiben unverändert bestehen. Die Betroffenen werden am genannten Termin nicht mit dem Wirkstoff des Herstellers AstraZeneca geimpft, sondern erhalten die Impfung mit einem sogenannten mRNA-Impfstoff (Biontech Comirnaty oder Moderna Covid 19 Vaccine).

Zu beachten ist, dass sich das Intervall zwischen Erst- und Zweitimpfung bei der Gabe von Biontech / Moderna zu den vorherigen vergebenen Impfterminen unterscheidet. Während des Erstimpftermins erhalten die Betroffenen eine Information darüber, wann ihr neuer Zweitimpftermin stattfindet (der Abstand beträgt 35 – 42 Tage). Die aufgrund der aktuellen Entwicklungen am 16. März zunächst verschobenen Impftermine werden bis zum 28. März nachgeholt. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger erhalten eine entsprechende Benachrichtigung durch die zuständigen Stellen der Impfdokumentation RLP. Das Land hat angekündigt, zügig weitere Informationen zur Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz rlp.de bereitzustellen.

MENU