Breadcrump

Freitag, 8. Mai 2020

HINWEIS (Veröffentlichung vor 1 Jahr): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Große Nachfrage auf den Abfallanlagen im Kreis

Landrat und AWB danken besonnenen Anlieferern

Nach der coronabedingten Schließung verzeichneten die Abfallanlagen des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) am Wiedereröffnungstag vergangenen Samstag regen Besucherverkehr. Innerhalb von sechs Stunden erfolgten knapp tausend Anlieferungen an den Anlagen Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“, dem Umschlag- und Wertstoffzentrum Leimbach und dem Wertstoffzentrum Remagen-Kripp.

Die befürchteten Staus und Wartezeiten, die es in den Nachbarkreisen bei vergleichbaren Aktionen gegeben hatte, blieben zum Glück aus. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und AWB-Werkleiter Sascha Hurtenbach zeigten sich erfreut über den gelungenen Neustart: „ Der Dank hierfür gebührt den Bürgerinnen und Bürgern, die mit ihrem besonnenen Verhalten maßgeblich zum Erfolg der Wiedereröffnung beigetragen haben.“

Der AWB nimmt seit dem 02. Mai auf seinen Anlagen in Leimbach und Kripp wieder zu den üblichen Öffnungszeiten Abfälle an. Das Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ in Niederzissen hat aktuell für private Anlieferer wochentags von 15 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr geöffnet. Gewerbliche Anlieferer benötigen für das AWZ weiterhin die bekannte Anliefererlaubnis.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.meinawb.de in der Rubrik: Corona-Krise FAQ.

MENU