Breadcrump

Dienstag, 24. November 2020

Ein neues Heimatmuseum, ein Jugendkunstprojekt und Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.

Drei Projekte erhalten in diesem Jahr den Ehrenamtspreis

Die Preisträger des mit jeweils 1500 Euro dotierten Ehrenamtspreises des Kreises Ahrweiler 2020 stehen fest: Der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V., die Ortsgemeinde Mayschoß und die Ortsgemeinde Eichenbach werden für besonderes herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. 

„Dem Landkreis Ahrweiler ist es ein besonderes Anliegen, das ehrenamtliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Außergewöhnliche Einsatzbereitschaft, Engagement sowie uneigennütziges Wirken für das Gemeinwohl verdienen Aufmerksamkeit und Würdigung durch die Öffentlichkeit“, hebt Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Bedeutung der Auszeichnung hervor. „Alle drei Preisträger haben mit ihren innovativen und einzigartigen Projekten einen herausragenden Beitrag für die Gemeinschaft geleistet“, so Pföhler weiter.

Der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V. erhält die Auszeichnung in Anerkennung seiner beispielhaften Erforschung und Vermittlung von Heimatgeschichte. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Digitalisierung und Inventarisierung der umfangreichen Bestände. Im vergangenen Jahr bot sich dem Verein die Möglichkeit, mit dem Heimatarchiv und -museum in einen mehr als doppelt so großen Raum umzuziehen. Mit vielen freiwilligen Helfern wurde in über 130 Eigenleistungsstunden der Museumsraum ausgebaut und eingerichtet. Wechselnde Ausstellungen zeigen neben den Dauerexponaten besondere und wichtige historische und kulturelle Aspekte der Bad Bodendorfer Geschichte.

Die Ortsgemeinde Mayschoß erhält den Preis für die beispielhafte Jugendarbeit im Rahmen des Kunstprojekts „Vino Alpha“. 13 Jugendliche des Jugendtreffs Mayschoß haben im Rahmen einer Ferienaktion gemeinsam mit dem Künstler Wolfgang Kutzner aus Staffel und der Leiterin des Jugendtreffs, Anneliese Baltes, eine Seite der Außenfassade der „Alten Post“ in Mayschoß künstlerisch gestaltet: Das fertige Werk misst stattliche 6,60 mal 3,20 Meter und zeigt ein Foto der Gründer der ältesten Winzergenossenschaft der Welt von 1868 – dargestellt in 48 verschiedenen Silikatfarben und mit Hilfe von insgesamt 23.808 einzelnen Pixeln. 1150 Eigenleistungsstunden haben die Jugendlichen des Jugendtreffs Mayschoß in das Projekt investiert.

Die Ortsgemeinde Eichenbach erhält den Preis für ihr besonderes Engagement im Projekt „Artenreiche Wiese – Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.“. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verschönerungsvereins Eichenbach hat die Ortsgemeinde eine rund 400 Quadratmeter große Fläche durch die Anlage einer artenreichen Wiese ökologisch aufgewertet. Im Rahmen der Aktion „für die Eichenbacher Pänz“ wurden einige Streuobstbäume mit Widmung für die Kinder gepflanzt und ein Insektenhotel aufgestellt. Die Fläche am Ortsrand von Eichenbach bietet nun nicht nur unzähligen Bienen und Insekten ein neues Zuhause, sondern dient auch als Erholungs- und Aussichtspunkt für Wanderer und Naturfreunde. Infotafeln als Lehrelemente informieren über ökologische Zusammenhänge, sodass hier für Einheimische und Touristen ein „Erlebnisort Natur“ entstanden ist.

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens im Rahmen der Corona-Pandemie musste auf eine offizielle Preisverleihung zum Ehrenamtspreis 2020 verzichtet werden. Mit dem Ehrenamtspreis werden herausragende Projekte aus den Förderprogrammen „Ehrenamt, Vereinswesen und Sport“, „Förderung Ländlicher Raum“ und „Seniorenförderung“ als auch für anderweitiges besonderes herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Bild: Ehrenamtspreis 2020: In diesem Jahr werden der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf e.V., die Ortsgemeinde Mayschoß und die Ortsgemeinde Eichenbach für besonderes herausragendes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Foto: Nadine Normann

MENU