Breadcrump

Mittwoch, 11. September 2019

HINWEIS (Veröffentlichung vor 2 Jahren): Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

Ehrenamtskarte kommt bei den Vereinen gut an

Im Jahr 2016 hat der Kreis zusammen mit den Kommunen die Ehrenamtskarte eingeführt. Bis heute wurden 1.414 Karten an 242 Vereine und Initiativen ausgegeben, die damit das ehrenamtliche Engagement ihrer mehr als 40.000 Mitglieder im gesamten Kreisgebiet belohnen. Die Inhaber nutzen die Karte für vergünstigte Aktivitäten im Kreisgebiet. Der Erhalt ist nicht an den Nachweis einer Mindeststundenzahl ehrenamtlich geleisteter Arbeit gebunden. „Unsere Ehrenamtler investieren unzählige Stunden Arbeit für die Allgemeinheit. Dieser uneigennützige Einsatz ist im wahrsten Sinne des Wortes ´unbezahlbar´ und verdient höchste Anerkennung. Unsere Ehrenamtskarte ist eine Form des Dankes dafür“, so Landrat Dr. Pföhler.

Insgesamt bieten derzeit 23 Einrichtungen im Kreis Ahrweiler den Inhabern der Ehrenamtskarte Vergünstigungen überwiegend aus den Bereichen Sport, Freizeit und Kultur an. Die Ehrenamtskarte ist zwei Jahre gültig und kann anschließend neu beantragt werden, eine Verlängerung ist im Anschluss unkompliziert möglich.

Vereine und Gruppen mit bis zu 100 Mitgliedern erhalten drei Karten. Bei bis zu 1.000 Mitgliedern werden drei Karten für die ersten 100 Mitglieder und dann zusätzlich zwei Karten je angefangene 100 weitere Vereinsmitglieder ausgegeben. Für nicht nach dem Vereinsrecht organisierte Gruppen und Organisationen gelten die Angaben entsprechend.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular im Internet unter http://ehrenamtskarte.kreis-ahrweiler.de.

Auskunft erteilt Frau Cora Blechen, Abteilung Förderprogramme / Landwirtschaft, Telefon: 02641/975-228, Fax: 02641/975-7228, E-Mail: Cora.Blechen@kreis-ahrweiler.de.

Grafik: Die Ehrenamtskarte bietet den Inhabern Vorteile in den kreisweiten Freizeit- und Kultureinrichtungen.

MENU