Breadcrump

Freitag, 2. Oktober 2020

Coronavirus: 5 Neuinfektionen im Kreis

Zwei Senioreneinrichtungen betroffen

Heute gibt es fünf Neuinfektionen mit dem Coronavirus: je eine in der Verbandsgemeinde Brohltal, in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Remagen sowie zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr. Die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis Ahrweiler steigt damit auf 366. Davon gelten 336 als genesen. Drei Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. 116 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei sieben Neuinfektionen.

Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie stellt sich in den einzelnen Städten, Gemeinden und Verbandsgemeinden im Kreis wie folgt dar:

Verbandsgemeinde Adenau: 32 Infektionen, davon 31 genesen
Verbandsgemeinde Altenahr: 46 Infektionen, davon 38 genesen, 1 Person verstorben
Verbandsgemeinde Bad Breisig: 29 Infektionen, davon 29 genesen
Verbandsgemeinde Brohltal: 21 Infektionen, davon 20 genesen
Gemeinde Grafschaft: 53 Infektionen, davon 52 genesen
Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 104 Infektionen, davon 93 genesen, 1 Person verstorben
Stadt Remagen: 37 Infektionen, davon 31 genesen
Stadt Sinzig: 44 Infektionen, davon 42 genesen, 1 Person verstorben

Das Gesundheitsamt des Kreises Ahrweiler bietet seit Anfang April unter anderem den Senioren- und Pflegeeinrichtungen im Kreis an, Mitarbeiter und Bewohner stichprobenartig und auf freiwilliger Basis auf das Coronavirus zu testen. Im Rahmen eines solchen freiwilligen Covid-19-Tests wurde jetzt eine Mitarbeiterin einer Senioreneinrichtung in Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie ein Bewohner einer Senioreneinrichtung in Remagen positiv auf das Coronavirus getestet.

Die Mitarbeiterin der Einrichtung in Bad Neuenahr ist im Versorgungsbereich tätig, so dass direkte enge Kontakte zu Bewohnern ausgeschlossen werden können. Die Kontaktpersonen im beruflichen und privaten Umfeld werden durch das Gesundheitsamt ermittelt und vorsorglich getestet. Die Mitarbeiterin sowie ihre engeren Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Alle weiteren Schritte und Maßnahmen sind abhängig von den Testergebnissen.

Die von einer Covid-19-Infektion betroffene Einrichtung in Remagen wurde unmittelbar seitens des Gesundheitsamts unterrichtet und alle Kontaktpersonen ermittelt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Personal der Einrichtung werden vor Ort durch das Gesundheitsamt vorsorglich getestet. Der Bewohner sowie enge Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Der Infektionsschutz muss seitens des Betreibers strikt eingehalten werden, dies betrifft auch die desinfizierende Reinigung der Räumlichkeiten. Gemeinschaftlich genutzte Bereiche der Einrichtung wurden geschlossen. Zudem gilt bis auf weiteres ein Betretungsverbot für die Einrichtung. Dies wird vom Gesundheitsamt überwacht. Alle weiteren Schritte und Maßnahmen sind abhängig von den Testergebnissen.

MENU