Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218
Vermisstensuche unter der Hotline der Polizei: 0800 – 65 65 65 1
Hotline „Beratung und Betreuung“ – Rufnummer 02641/975-950
Psychosoziale Beratung für Hochwasserbetroffene: 0800 0010218

Breadcrump

Donnerstag, 15. April 2021

„30.000er-Marke überschritten“ – Rund 1800 Impfungen zusätzlich am Wochenende

Sonderimpfaktion im Landesimpfzentrum Grafschaft-Gelsdorf

Am kommenden Samstag und Sonntag können im Landesimpfzentrum in Grafschaft-Gelsdorf rund 1800 zusätzliche Impfungen durchgeführt werden. Hintergrund ist eine Sonderimpfaktion des Landes Rheinland-Pfalz, bei der laut Landesimpfkoordinator Dr. Alexander Wilhelm den Impfzentren für das Wochenende zusätzliche Impfdosen zur Verfügung gestellt werden.

Damit kann das Landesimpfzentrum in dieser Woche, 12. bis einschließlich 18. April, erstmals durchgängig in Volllast betrieben werden, das heißt Montag bis Sonntag von 8 bis 20 Uhr. In dieser Woche werden mehr als 6000 Impfungen – davon 4500 Erst- und 1550 Zweitimpfungen – mit den Impfstoffen der Hersteller BionTech/Pfizer, AstraZeneca und Moderna durchgeführt.

Das Land teilt mit, dass den Betroffenen die jeweiligen Impftermine kurzfristig mitgeteilt worden sind. Personen, die sich bereits registriert haben, werden gebeten, dahingehend ihre E-Mail-Eingänge zu prüfen.

Seit dem Start der Impfkampagne am 5. Januar wurden bisher insgesamt rund 31.400 Corona-Schutzimpfungen (23.658 Erst- und 7753 Zweitimpfungen) im Kreis vorgenommen, davon rund 7800 Impfungen durch die mobilen Impfteams des DRK (rund 4700 Erstimpfungen und 3100 Zweitimpfungen).

MENU