BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Was tun bei Verlust oder Diebstahl

Was tun bei Verlust oder Diebstahl

DIEBSTAHL DES FAHRZEUGS

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) (ggf. der Nachweis über die Zuteilung des Kennzeichens)
  • polizeiliche Diebstahlanzeige


DIEBSTAHL/VERLUST FAHRZEUGPAPIERE

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  • Nachweis der Halterdaten (z.B. Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung) 
  • Gewerbeanmeldung bei Firmen
  • soweit nicht beide Teile verloren/gestohlen: den noch vorhandenen Teil der Zulassungsbescheinigung
  • bei Diebstahl polizeiliche Diebstahlanzeige
  • Prüfbericht gültige Hauptuntersuchung


Anmerkung:

  • Bei Verlust der Fahrzeugpapiere ist eine Versicherung an Eides statt abzunehmen. Es ist daher der persönliche Erscheinen des Fahrzeughalters bzw. Verfügungsberechtigten erforderlich. Die Abgabe der Versicherung an Eides statt ist keine vertretbare Handlung.


DIEBSTAHL/VERLUST KENNZEICHEN

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  • Nachweis der Halterdaten (z.B. Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung)
  • Gewerbeanmeldung bei Firmen
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Soweit nicht beide Kennzeichen verloren/gestohlen: das noch vorhandene Kennzeichenschild
  • bei Diebstahl polizeiliche Diebstahlanzeige
  • Prüfbericht gültige Hauptuntersuchung


Anmerkung:

  • bei Verlust des Kennzeichens ist eine Versicherung an Eides statt abzunehmen. Es ist daher der persönliche Erscheinen des Fahrzeughalters bzw. Verfügungsberechtigten erforderlich. Die Abgabe der Versicherung an Eides statt ist keine vertretbare Handlung
  • das Fahrzeug wird bei Verlust/Diebstahl von Kennzeichenschildern umgekennzeichnet (neues Kennzeichen)


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2018-10-30 15:54:22)