BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Agrarförderung

Agrarförderung

Im Zuge der Agrarverwaltungsreform wurde die Kreisverwaltung als zentrale Stelle der Agrarförderung ausgebaut. Aufgabenschwerpunkt bildet demgemäß die Abwicklung der Agrarförderanträge.

Das EU-Recht sieht vor, dass in allen Mitgliedstaaten bis 2018 die Antragsflächen für den Antrag zur Agrarförderung vollständig auf eine elektronische Beantragung umgestellt werden. Ausgehend von dieser Forderung werden bereits ab dem Jahr 2017 keine Papierunterlagen mehr versandt.

Die wichtigsten Informationen, Ausfüllhinweise und erläuternden Rechtstexte finden Sie unter folgenden Links:

  1. www.add.rlp.de  
  2. www.dlr.rlp.de
  3. www.verbraucherministerium.de  

Weitere Informationen zu

  1. den einzelnen Förderprogrammen
    • Direktzahlungen (Basisprämie, Greening-Prämie, Junglandwirteprämie), Umverteilungsprämie und Kleinerzeugerregelung
    • Flächenzahlungen für bestimmte landwirtschaftliche Kulturpflanzen
    • Umweltschonende Landbewirtschaftung
    • Steillagenweinbau
    • Umstrukturierungsmaßnahme Weinbau

  2. den Antragsvoraussetzungen
  3. den festgelegten Antragsfristen

finden sie beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, unter Themen - Landwirtschaft - Agrarförderung, sowie auf der Homepage der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier.

Für weitere, ergänzende Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kreisverwaltung gerne zur Verfügung.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2017-12-01 11:55:07)