BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kommunen wollen 2020 für 4 Millionen Euro aus- und umbauen

Die Kommunen im Kreis Ahrweiler planen 2020 wichtige Bauvorhaben. Für insgesamt sieben Projekte hat die Kreisverwaltung jetzt Anträge für Finanzzuweisungen aus dem Investitionsstock des Landes Rheinland-Pfalz 2020 geprüft und nach Mainz gesendet.

Die Kommunen hoffen auf insgesamt rund 1,2 Millionen Euro Zuwendung durch das Land. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 4 Millionen Euro. „Es ist wichtig, auch im kommenden Jahr in die Infrastruktur im Kreis zu investieren“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Zu den Anträgen gehört die Sanierung und Erweiterung des Sitzungssaales im Rathaus der Verbandsgemeinde Brohltal, die Außengebietsentwässerung der Straßen K 48 Wallersstraße/Vorflutkanal von der Sachsenstraße bis zum Frankenbach in Bad Breisig, die Bestandssicherung und Erhaltung der Burgruine Saffenburg in der Ortsgemeinde Mayschoß, die Fortsetzung der Sanierung der Kellerei in Wehr, die Sanierung der Fuß- und Radwegebrücke „An der Lay“ in der Stadt Bad Breisig, die Erschließung im Bereich Mühlengarten/Rotes Feld in Altenahr-Kreuzberg sowie der Ausbau der Gemeindestraßen Wendelsgasse/Brunnenweg in Wassenach.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.11.2019

<< zurück