BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wahl des Integrationsbeirates

Stichtag: Wahlvorschl├Ąge m├╝ssen bis 9. September eingereicht werden

Am Sonntag, 27. Oktober, findet im Kreis Ahrweiler die Wahl des Beirates f├╝r Migration und Integration (Integrationsbeirat) statt. Dieser Beirat wird f├╝r f├╝nf Jahre gew├Ąhlt. Bis Montag, den 09. September, 18.00 Uhr, m├╝ssen die Wahlvorschl├Ąge bei der Kreisverwaltung Ahrweiler vorliegen.

Aufgabe des Beirates f├╝r Migration und Integration ist die F├Ârderung und Sicherung des gleichberechtigten Zusammenlebens der im Kreis wohnenden Menschen verschiedener Nationalit├Ąten, Kulturen und Religionen sowie die Weiterentwicklung des kommunalen Integrationsprozesses. Im Beirat f├╝r Migration und Integration werden die Belange der Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund sowie Fragen der kommunalen Integrationspolitik er├Ârtert und gegen├╝ber den Organen des Kreises vertreten. Der Beirat kann zu allen Fragen, die seinen Aufgabenbereich betreffen, Stellungnahmen abgeben.

Jeder Wahlberechtigte kann einen Wahlvorschlag mit einem oder mehreren Bewerbern bis zur h├Âchstzul├Ąssigen Zahl einreichen; er kann sich auch selbst vorschlagen. Wahlvorschl├Ąge k├Ânnen auch von Vereinen, Verb├Ąnden oder sonstigen Organisationen sowie politischen Parteien und W├Ąhlergruppen eingereicht werden. In den Beirat werden im Kreis Ahrweiler elf Personen gew├Ąhlt, so dass in jedem Wahlvorschlag h├Âchstens 22 Kandidaten aufgef├╝hrt werden d├╝rfen. Vordrucke f├╝r die Erstellung eines Wahlvorschlages findet man auf der Internetseite des Kreises www.kreis-ahrweiler.de unter dem Men├╝punkt ÔÇ×Wahlen 2019ÔÇť.


Einwohner mit Migrationshintergrund, die bereits die deutsche Staatsangeh├Ârigkeit erworben haben, sind allerdings nur wahlberechtigt, wenn sie sich in das W├Ąhlerverzeichnis bis zum 06. Oktober eintragen lassen. Gleiches gilt f├╝r ausl├Ąndische Einwohner, die nicht im Kreis Ahrweiler gemeldet sind. Die Eintragung erfolgt bei der jeweils zust├Ąndigen Stadt- oder Verbandsgemeindeverwaltung bzw. bei der Gemeindeverwaltung Grafschaft. Dort bekommt man auch entsprechende Antragsformulare. Gew├Ąhlt werden d├╝rfen alle Einwohner des Kreises, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, also neben allen ausl├Ąndischen auch die deutschen Einwohner. Voraussetzung ist, dass sie mindestens drei Monate im Kreis wohnen.

Zu Fragen ├╝ber die Wahl zum Integrationsbeirat des Kreises Ahrweiler stehen die Mitarbeiter des Wahlamtes in der Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 02641/975-471 zur Verf├╝gung.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.09.2019

<< zurück