BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Artenreiche Wiese: Das erste Fördergeld geht nach Barweiler

Ein Landwirt aus Barweiler macht den Anfang: Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat jetzt den ersten Bewilligungsbescheid des neuen Förderprogramms Artenreiche Wiese übergeben. Edgar Peffer wird einen Teil seiner Flächen mit einer artenreichen Wildblumenmischung einsäen und trägt damit aktiv zum Schutz der Insekten im Kreis Ahrweiler bei. „Wir sind froh, dass die Landwirte unser neues Förderprogramm annehmen“, so Pföhler. „Denn Artenschutz funktioniert nur gemeinsam.“

Knapp drei Hektar hat Peffer für die Neueinsaat vorgesehen. Der Kreis fördert die Anschaffung des dafür nötigen Saatguts mit 1000 Euro. Das entspricht der Höchstfördersumme pro Betrieb.

Die Peffer GbR baut Braugerste für Premiumbiere an. 2014 erhielt  Peffer im Braugerstenwettbewerb der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz als Gebietssieger aus Rheinland-Nassau die Preismünze in Silber. Der Betrieb bewirtschaftet rund 150 Hektar Acker- und Grünlandfläche.

Das Antragsformular und weitere Informationen zum Förderprogramm sowie zum Projekt „Artenreiche Wiese - Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.“ gibt es online unter www.kreis-ahrweiler.de/artenreiche-wiese. Auskunft erteilt auch die Abteilung Förderprogramme/ Landwirtschaft, Carmen Gros, 02641/975-288, E-Mail: Carmen.Gros@kreis-ahrweiler.de

Bild: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (5.von rechts) übergibt den ersten Bewilligungsbescheid an Familie Peffer (links). Das Schild weist auf den Wiesen des Betriebs künftig darauf hin, dass dort Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co. entsteht. Mit dabei: Guido Nisius, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, Projektkoordinatorin Jennifer Nehring, Franz-Josef Schäfer, Vorsitzender des Kreisverbandes Ahrweiler im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V. sowie Almut Schepers, Fachbereichsleiterin. Foto: Bernhard Risse


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.03.2019

<< zurück