BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis fördert Jugendfreizeiten, Jugendbildung und Gruppenleiterschulungen mit 100.000 Euro

Der Kreistag hat rückwirkend zum 1. Januar 2019 die Änderung der Förderrichtlinien des Jugendamtes beschlossen. Es geht dabei unter anderem um höhere Förderbeträge für Jugendfreizeiten, Jugendbildung und Gruppenleiterschulungen. „Die Erhöhung der Förderbeträge um insgesamt 30.000 Euro auf 100.000 Euro ist ein sehr wichtiges Signal für alle, die sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren", so Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Im Bereich der Jugendfreizeiten wurden die Fördersätze um 40 Prozent von 1,80 Euro auf 2,50 Euro je Tag und Teilnehmer/in erhöht. Bei der Jugendbildung erhöht sich der Zuschuss von 1,30 Euro je Doppelstunde um 50 Prozent auf jetzt 2,00 Euro. Die Zuschüsse für die Gruppenleiterschulungen pro Doppelstunde und Teilnehmer werden sogar von bislang 1,30 Euro auf jetzt 3,90 Euro verdreifacht.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.03.2019

<< zurück