BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Förderprogramm Artenreiche Wiese: Kreisverwaltung nimmt Anträge entgegen

Landwirte und Winzer, die sich über das neue Förderprogramm „Artenreiche Wiese“ die Kosten für Saatgut erstatten lassen möchten, können seit dem 1. Januar Anträge stellen. Daran erinnert die Kreisverwaltung.

Die Antragstellung erfolgt schriftlich mit dem entsprechenden Antragsformular. Der Antrag kann vor Beschaffung und Einsaat, muss aber spätestens 1 Monat nach erfolgter Einsaat der artenreichen Wildblumenmischung gestellt werden. Zielgruppe sind alle Vollerwerbs-, Nebenerwerbs- und Hobbylandwirte/-winzer, die Flächen im Landkreis Ahrweiler bewirtschaften, ab einer Betriebsgröße von mindestens 1 Hektar. Die Förderung beträgt 100 Prozent der Kosten für entsprechendes Saatgut, maximal jedoch 600 Euro pro Hektar, zuzüglich einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 Euro pro Hektar. Die Höchstfördersumme beträgt 1.000 Euro je Unternehmen. Ausdrücklich richtet sich das Angebot an folgende bisher grünland- und kräuterärmere Bereiche: Acker und Ackerbrachen sowie Unterwuchs im Obst- und Weinbau. Förderfähig ist ausschließlich die Neueinsaat von Flächen.

Das Antragsformular und weitere Informationen zum Förderprogramm sowie zum Projekt „Artenreiche Wiese - Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.“ gibt es online unter www.kreis-ahrweiler.de/artenreiche-wiese. Auskunft erteilt auch die Abteilung Landwirtschaft, Carmen Gros, 02641/975-288, E-Mail: Carmen.Gros@kreis-ahrweiler.de


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.01.2019

<< zurück