BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Projekt "Artenreiche Wiese": Kreis f├Ârdert Landwirte

├ťber 100 Landwirte und Winzer haben sich k├╝rzlich bei einer Infoveranstaltung in der Kreisverwaltung ├╝ber das neue F├Ârderprogramm ÔÇ×Artenreiche WieseÔÇť informiert. Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler und der Vorsitzende des Kreisbauern- und Winzerverbandes, Franz-Josef Sch├Ąfer, hatten eingeladen.

Beide hoben die Bedeutung der Landwirtschaft f├╝r Artenvielfalt und Insektenreichtum hervor. Dr. Johannes Noll und Christoph Brenner vom Dienstleistungszentrum L├Ąndlicher Raum Westerwald-Osteifel (DLR) standen f├╝r fachliche Fragen zur Verf├╝gung. Dr. Johanna Meyer-Hamme, stellvertretende Leiterin der Abteilung Landwirtschaft/Veterin├Ąramt in der Kreisverwaltung, und Andreas Weidner, Vertragsnaturschutzberater f├╝r den Kreis Ahrweiler, erl├Ąuterten die F├Ârderbedingungen und gaben Beispiele zu praktischen Umsetzung.

Der Kreis hat ein neues F├Ârderpaket ÔÇ×Artenreiche WieseÔÇť aufgelegt. Damit will er auch Landwirte und Winzer unterst├╝tzen. Die F├Ârderung betr├Ągt 100 Prozent der Kosten f├╝r entsprechendes Saatgut,maximal jedoch 600 Euro pro Hektar, zuz├╝glich einer Aufwandsentsch├Ądigung von 100 Euro pro angefangenem Hektar. Die H├Âchstf├Ârdersumme betr├Ągt 1000 Euro.

Antr├Ąge k├Ânnen ab dem 1. Januar gestellt werden. Sie werden nach Eingang bearbeitet. F├╝r die F├Ârderzusage gen├╝gt ein Kostenvoranschlag, die Rechnung kann nachgereicht werden. Weitere Informationen erteilt die Abteilung Landwirtschaft/Veterin├Ąramt: Carmen Gros, carmen.gros@kreis-ahrweiler.de, Telefon 02641/975-288.

Bild: ├ťber 100 Landwirte haben sich in der Kreisverwaltung ├╝ber das F├Ârderprogramm ÔÇ×Artenreiche WieseÔÇť informiert. Foto: Gausmann


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.12.2018

<< zurück