BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Sammlung für deutsche Kriegsgräber: Landrat übernimmt Schirmherrschaft im Landkreis Ahrweiler

Noch bis zum 25. November sammelt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden“ Spenden für Pflege und Erhalt von Kriegsgräberstätten im Ausland. Für den Kreis Ahrweiler hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Schirmherrschaft übernommen. Er ruft dazu auf, sich an der Haus- und Straßensammlung der Spenden zu beteiligen: „Das ist wertvolle Präventionsarbeit. Deshalb freue ich mich, wenn auch die Bürgerinnen und Bürger des Kreis Ahrweiler ihre Unterstützung zeigen.“ Bereits für 6 Euro kann ein Kriegsgrab ein Jahr gepflegt werden.

Im Sammelzeitraum liegt mit dem 11. November ein besonderes Datum: Mit dem Waffenstillstand von Compiègne fand der Erste Weltkrieg an diesem Tag vor 100 Jahren sein Ende. Auch heute noch sei es wichtig, die Gräber als Mahnung zu erhalten und bei allen Generationen Brücken zu bauen, um die Besonderheiten des Friedens zu verstehen. So hat es sich der Volksbund als Ziel gesetzt, ehemalige Schlachtfelder zu Lernorten zu machen und 1.500 Jugendliche aus den Schulen in Rheinland-Pfalz über die Kampfplätze von Verdun geführt.

Weitere Informationen zum Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter: www.volksbund.de


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.11.2018

<< zurück