BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Edelobstbrennerei Kießling erhält Prämierung und Ehrenpreis des Kreises

Die Edelobstbrennerei Kießling hat für ihre Produkte zum zweiten Mal nach 2013 den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die Auszeichnung an Firmeninhaber Frank Kießling. Kurz zuvor waren Brände des Betriebes von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz prämiert worden.

Die Brände der Familie Kießling seien in Spitzenrestaurants weit über die Region hinaus im Ausschank. „Dies ist eine hervorragende Werbung für den Kreis Ahrweiler", so der Landrat.

Die Brennerei Kießling erhielt bei der diesjährigen Landesprämierung für Edelobstbrände dreimal Gold (Rubinette Apfelbrand, Kernobst und Marille), dreimal Silber (COXX Gin, Kirschwasser und Williams Christ) sowie zweimal Bronze (Marillen Brand und Wald Himbeergeist).

Aus ihrem früheren Hof für Ackerbau und Schweinemast machten Michael und Inge Kießling in den siebziger Jahren einen Obstbaubetrieb. Sohn Frank stieg nach der Meisterprüfung als Obstbauer 1993 in den elterlichen Betrieb ein, den er heute mit Ehefrau Christiane führt. 90 Prozent der Obsternte werden als Obst vermarktet. Zehn Prozent der Ernte gehen in die Brennerei, sagt Kießling.

Der Ehrenpreis des Kreises besteht aus einer Urkunde sowie einem Glasschild, das Nikolaus von Myra zeigt, den Schutzpatron unter anderem der Bauern, Bierbrauer und Schnapsbrenner.

Bildunterschrift: Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergibt den Ehrenpreis des Kreises an Frank und Christiane Kießling. Foto: Vollrath


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.10.2018

<< zurück