BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Aufträge für Straßenausbau vergeben

Kreis investiert rund 155.000 Euro in K23

Für ein Bauvorhaben an der K23 hat der Kreis- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag des Landrats die Auftragsvergabe beschlossen.

Der Ausbau der Kreisstraße K23 zwischen Jammelshofen und der Einmündung in die B 412 und die Böschungssicherung an der K23 wurde für insgesamt 386.000 Euro vergeben. Aufgrund des schlechten Gesamtzustandes ist ein Ausbau der Kreisstraße auf einer Länge von 745 Metern erforderlich, um die Verkehrssicherheit aufrecht zu erhalten und die Verkehrsverhältnisse zu verbessern. Die Fahrbahn weist zwischen Jammelshofen und der Einmündung in die B 412 viele Schäden in Form von Längs-, Quer- und Netzrissen sowie Verdrückungen und Flickstellen auf. Darüber hinaus gibt es einige Böschungsschäden.

Der Eigenanteil des Kreises an dem Bauvorhaben beträgt insgesamt rund 155.000 Euro, das Land hat eine Zuwendung von 60 Prozent gewährt - rund 232.000 Euro.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.09.2018

<< zurück