BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 21.12.2017):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Vereine greifen zu: Zehner-Förderserie umfasst 33.400 Euro

AW-Förderprogramme unterstützen ehrenamtliche Arbeit - Anträge für 2018 frühzeitig stellen

Hier ein Sportplatz, da ein Vereinsheim, dort ein Wanderparkplatz: Neun Vereine und eine Ortsgemeinde haben die abschließenden Zuschüsse aus den Förderprogrammen des Kreises Ahrweiler für 2017 erhalten. Die zehn Bewilligungsbescheide umfassen insgesamt 33.400 Euro. „Wir freuen uns über jeden Förderantrag", sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Vertretern der einzelnen Organisationen, die er zur Übergabe der Bescheide und zum Meinungsaustausch eingeladen hatte.

Dabei kamen nochmals die drei kreiseigenen Förderprogramme zur Sprache. Für die Programme „Vereine und Ehrenamt", „Ländlicher Raum" und die Seniorenförderung stehen pro Jahr insgesamt 270.000 Euro zur Verfügung. Pföhler: „Wir wollen möglichst viele Vereine, bürgerschaftliche Initiativen und Gemeinden unterstützen, weil die dort geleistete ehrenamtliche Arbeit unbezahlbar ist." Ein weiteres Ziel sei es, Investitionen anzustoßen. Mit Blick auf 2018 empfiehlt der Landrat, die Anträge frühzeitig bei der Kreisverwaltung zu stellen.

Die jetzige Zehner-Förderserie ging an die Tier- und Naturfreunde Schwanenteich in Sinzig-Bad Bodendorf, für die Martina Weiland den Bescheid entgegennahm; der Zweck: Wärmedämmungen an der Futterküche. Weitere Zuschüsse aus dem Förderprogramm für Vereine und Ehrenamt fließen an den Luftsportverein Mönchsheide mit Dr. Martin Wagner für den Neubau einer Flugzeughalle; den Verein Frauen für Frauen mit Petra Leidner für energetische Maßnahmen im Frauenhaus; den Motorsportclub Adenau mit Alfred Novotny für die Renovierung des Vereinsheims; den DRK-Ortsverein Wehr mit Stefan Frevel unter anderem für den Umbau des Vereinsheims; den Förderverein Kita Wirbelwind in Ahrbrück mit Alisa Palislamovic für die Umgestaltung des Kita-Außengeländes; den FV Vilja Wehr mit Uwe Genn für Sanierungsarbeiten am Sportplatz; den SV 1919 Westum mit Jörg Schneider für den neuen Kunstrasenplatz; den SC Bad Bodendorf für die neue Beregnungsanlage. Die Ortsgemeinde Dernau mit Ortsbürgermeister Alfred Sebastian erhält Geld aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum, und zwar für die Neugestaltung des Wanderparkplatzes und Aussichtspunktes in Dernau.

Infos zu den Förderprogrammen des Kreises Ahrweiler: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice", „Förderprogramme".

Bild: Großer Bahnhof im Kreishaus-Foyer: Wenn beispielsweise Vereine und Initiativen ihre Sportplätze oder Clubhäuser renovieren, hilft der Kreis Ahrweiler mit seinen Förderprogrammen. Jetzt gab es zehn Bewilligungsbescheide.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.12.2017

<< zurück