BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 13.10.2017):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Tonnentausch erfolgreich beendet

150.000 Bewegungen von Rest- und BioabfallgefĂ€ĂŸen verliefen im Zeitplan

Es ist geschafft. In einer sieben Wochen laufenden Großaktion haben der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) und von die ihm beauftragten Firmen alle RestmĂŒlltonnen und Bioabfalltonnen im Kreisgebiet ausgetauscht. Die Haushalte und Betriebe haben exakt 73.869 neue GefĂ€ĂŸe erhalten. Gleichzeitig hat die Firma Remondis rund 76.000 alte Tonnen eingezogen. Macht 150.000 Tonnenbewegungen insgesamt. Der Zeitplan wurde eingehalten.

Die Beschwerde- beziehungsweise Reklamationsquote, wenn etwas schief lief, lag bei 113 Reklamationen. „Das ist extrem wenig und damit sehr erfreulich", bilanziert der AWB, der zugleich einen ausdrĂŒcklichen Dank an die BĂŒrger richtet, die den Erfolg durch ihre Mithilfe ermöglicht hĂ€tten. In einigen FĂ€llen wurden die Tonnen beim Nachbarn oder an einem anderen GrundstĂŒck aufgestellt, fanden durch die Aufmerksamkeit der BĂŒrger jedoch schnell den richtigen Platz. In 24 FĂ€llen konnte keine Tonne aufgestellt werden, meist weil die GebĂ€ude inzwischen unbewohnt oder abgerissen waren.

Entscheidend fĂŒr den problemlosen Ablauf war nach Angaben des AWB die sorgfĂ€ltige Planung aller Projektakteure: Verteilungsfirma, GefĂ€ĂŸhersteller, Remondis und der AWB selbst. Im ersten Schritt wurden der GefĂ€ĂŸbestand aller rund 61.000 Haushalte ĂŒberprĂŒft und Abweichungen bei der GefĂ€ĂŸausstattung korrigiert. Bei der Lieferkette wurde ein neues QualitĂ€tsmanagement angewendet, das Fehlauslieferungen im Vorhinein nahezu ausschloss. Anschließend erhielten alle GrundstĂŒckseigentĂŒmer ein AWB-Anschreiben mit allen Informationen. Eine umfassende Pressearbeit mit den genauen AbfuhrplĂ€nen flankierte die Großaktion.

Die Auslieferung der neuen MĂŒlltonnen lief in sieben Chargen im Wochen-Rhythmus. Die Reklamationen wurden zĂŒgig nachbearbeitet. Der Zeitplan wurde eingehalten, sowohl von der Verteilungsfirma als auch von der Einsammelfirma.

Zur Erinnerung: Die bisherigen Tonnen waren bis zu 25 Jahre alt und gemietet, der Mietvertrag lÀuft zum Jahresende aus. Der Tonnentausch ist unabhÀngig vom neuen Abfallwirtschaftskonzept ab 2018. Bei der Gelben Wertstofftonne, die privatwirtschaftlich organisiert ist, Àndert sich nichts.

Foto: Gut aufgestellt und genau geplant: Im Kreis Ahrweiler wurden exakt 73.869 neue AbfallgefĂ€ĂŸe ausgeliefert und 76.000 alte Tonnen eingezogen - alles im Zeitplan.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.10.2017

<< zurück