BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 29.09.2017):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


3-D-Druck: Symposium am RheinAhrCampus

Unternehmer und weitere Interessierte aus dem Kreis Ahrweiler k├Ânnen sich ├╝ber aktuelle Entwicklungen der sogenannten additiven Fertigung (3-D-Druck) informieren. Am Donnerstag, 19. Oktober, 18 Uhr, findet ein entsprechendes Symposium am RheinAhrCampus Remagen statt (Joseph-Rovan-Allee 2, Audimax).

Bei additiven Fertigungsverfahren werden aus digitalen Konstruktionsdaten (CAD-Daten) m├Âglichst ohne manuelle Umwege oder Formen direkt und schnell dreidimensionale Werkst├╝cke hergestellt. Das Produkt wird in einem Produktionsschritt beispielsweise durch das schichtweise Schmelzen von pulverf├Ârmigen Materialien aufgebaut.

Ausrichter sind die Kreisverwaltung Ahrweiler, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, die IHK Bonn/Rhein-Sieg, der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und das Deutsche Museum Bonn. Anmeldung und weitere Informationen zu der kostenfreien Veranstaltung: www.ihk-koblenz.de/ahrweiler, Dokumentennummer 3812154.

Foto: Pr├Ązisionsarbeit: Im additiven Produktionsverfahren k├Ânnen Produkte mit aufwendigen Geometrien in einem Schritt gefertigt werden. Foto: Lightway GmbH & Co. KG


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.09.2017

<< zurück