BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 21.07.2017):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Kreis ist mit drei Schulen Kunde der Ahrtal-Werke

Don-Bosco und Levana angeschlossen - Are-Gymnasium seit 2015

Der Kreis Ahrweiler hat weitere zwei seiner Schulen an die Wärmeversorgung der Ahrtal-Werke GmbH angeschlossen. Die Don-Bosco- und die Levana-Schule, die beiden Förderschulen am Schulzentrum Bachem, beziehen ihre Heizenergie aus dem Blockheizkraftwerk in Bad Neuenahr.

‚ÄěDer Kreis und die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gehen die Energiewende gemeinsam an", erkl√§rten Landrat Dr. J√ľrgen Pf√∂hler und B√ľrgermeister Guido Orthen bei einem Treffen in der Heizzentrale am Schulzentrum Bachem. ‚ÄěZugleich ist der Kreis jetzt Mehrfachkunde der Stadt und unterst√ľtzt somit ein wichtiges regionales Versorgungsunternehmen", so Pf√∂hler.

Seit 2015 wird das Are-Gymnasium aus den Ahrtal-Werken (ATW) versorgt. Jetzt sind mit Don-Bosco und Levana zwei weitere Schulen in Tr√§gerschaft des Kreises Ahrweiler hinzugekommen. Der Kreis ist bei allen drei Schulen ATW-Kunde mit erneuerbarer W√§rme, n√§mlich Biogas. Der Anschluss insbesondere der Levana-Schule an das st√§dtische Fernw√§rmenetz ist auch deswegen sinnvoll, weil das neue Bewegungsbad f√ľr die k√∂rperlich behinderten Levana-Sch√ľler ganzj√§hrig genutzt wird und ein entsprechender Bedarf an Warmwasser besteht.

Die Ahrtal-Werke (ATW) geh√∂ren zu 51 Prozent der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, 49 Prozent der Unternehmensanteile halten die Stadtwerke Schw√§bisch Hall. Gesch√§ftsf√ľhrer ist Johannes van Bergen. Weitere Gespr√§chsteilnehmer in der Heizzentrale waren Andreas Thome und Dirk Jan√üen (ATW), Hans Seul (Abteilungsleiter in der Stadtverwaltung f√ľr Geb√§ude- und Grundst√ľcksmanagement) sowie J√∂rg Hamacher (Werkleiter des Eigenbetriebs Schul- und Geb√§udemanagement des Kreises).

Foto: W√§rme aus den Ahrtalwerken der Stadt f√ľr drei Schulen des Kreises: Andreas Thome (von links), Hans Seul, Dirk Jan√üen, Johannes van Bergen, J√∂rg Hamacher, Dr. J√ľrgen Pf√∂hler und Guido Orthen.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.07.2017

<< zurück