BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fischerprüfung im neuen Jahr geändert

Zu Kursen melden - Feste Prüftermine - Praktische Prüfung entfällt

Auf einige Änderungen bei der Fischerprüfung macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam. Ab dem neuen Jahr werden landesweit alle Prüfungen einheitlich jeweils auf den ersten Freitag im März und Oktober festgelegt. Wegen dieser gesetzlichen Terminverankerung macht die Kreisverwaltung als Untere Fischereibehörde keine Termine mehr öffentlich bekannt.

Neu für angehende Angler ist auch die Verpflichtung zur Teilnahme an einem Vorbereitungskurs. Ab sofort gilt als Voraussetzung für die Prüfungszulassung, daß die Bewerber den mindestens 35-stündigen Vorbereitunglehrgang absolvieren. Die einzelnen Fischereiorganisationen im AW-Kreis informieren rechtzeitig zu Ort und Zeit dieser Lehrgänge.

Für die nächste Fischerprüfung am Freitag, 6. März 1998, stehen die Termine der Vorbereitungskurse bereits fest: Dernau, Gemeindehaus (Ahrweg) ab 13. Dezember '97, 14 Uhr, Kursleiter: Karl Heinz Holzem, Ruf 02643/2424; Bad Neuenahr-Ahrweiler (Kurs im Hotel Felten, Telegrafenstraße) ab 22. Januar '98, 18 Uhr, Kursleiter: Willi Schneider, Ruf 02641/27183 oder 02341/94000. Bad Breisig: Rasthaus B 9: ab 24. Januar '98, 15 Uhr, Kursleiter: Walter Hüttepohl, Ruf 02633/8125;

Neu ist auch das Prüfungsverfahren. Ab 1998 wird die Fischerprüfung nur noch schriftlich abgelegt. Der bisherige praktisch-mündliche Prüfteil wurde wegen des Vorbereitungskurses gestrichen. Teilnahmevoraussetzung an der Fischerprüfung sind: Hauptwohnsitz im AW-Kreis, Vollendung des 13. Lebensjahres sowie die Teilnahme am Vorbereitungskurs. Das Mindestalter wurde von 14 auf 13 Jahre herabgesetzt.

Wer den Angelschein machen will, stellt den Antrag spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin bei der Kreisverwaltung. Dort sind auch Antragsvordrucke erhältlich. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Prüfungsgebühr beträgt 50 Mark. Die Kosten des Vorbereitungslehrganges können beim Kursleiter erfragt werden. Für die Ausstellung und Verlängerung des staatlichen Fischereischeines sind die Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden zuständig.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.12.1997

<< zurück