BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 20.11.1997):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


AW-Kreishaushalt ab 2002 in EURO



Neue Arbeitsgruppe in Kreisverwaltung soll Zeitpl├Ąne erstellen



Den reibungslosen ├ťbergang von der D-Mark auf den EURO will die Kreisverwaltung Ahrweiler mit einer hausinternen Arbeitsgruppe sicherstellen. Hierzu hat Landrat Weiler die Federf├╝hrung dem Leiter der Finanzabteilung, Herrn Oberamtsrat Peter M├╝ller, ├╝bertragen.

Aufgabe der von Landrat Joachim Weiler eingesetzten Arbeitsgruppe ist es, erstens die Zeit- und Ma├čnahmepl├Ąne zur Euro-Einf├╝hrung zu erstellen, zu koordinieren und zu ├╝berwachen, zweitens als beratendes Gremium innerhalb und au├čerhalb der Kreisverwaltung zur Verf├╝gung zu stehen und drittens den Kontakt zu anderen Arbeitsst├Ąben zu halten, vor allem bei den kommunalen Spitzenverb├Ąnden.

Der Zeitplan, den der Europ├Ąische Rat der Staats- und Regierungschefs 1991 in Maastricht grunds├Ątzlich beschlossen hat, sieht unter anderem zwei wichtige Daten vor. Am 1. Januar 1999 wird der EURO eingef├╝hrt. Ab diesem Zeitpunkt kann f├╝r den unbaren Zahlungsverkehr, wie beispielweise f├╝r ├ťberweisungen, wahlweise die D-Mark oder der EURO gew├Ąhlt werden. Nach einer ├ťbergangsfrist werden zum Jahresbeginn 2002 der Barverkehr eingef├╝hrt und die ├Âffentlichen Haushalte auf den EURO umgestellt.

In der Zwischenzeit bleiben die auf D-Mark lautenden Banknoten und M├╝nzen zun├Ąchst einziges gesetzliches Zahlungsmittel. Im unbaren Verkehr besteht jedoch die M├Âglichkeit, in D-Mark und EURO zu zahlen. In dieser ├ťbergangsphase k├Ânnen B├╝rger und Unternehmen bei der Bank ein auf EURO lautendes Konto einrichten und dar├╝ber den unbaren Zahlungsverkehr in EURO abwickeln. Aufgaben der Banken ist es, sich daraus ergebende Umrechnungen vorzunehmen; das hei├čt: Eine ├ťberweisung in EURO auf ein in D-Mark gef├╝hrtes Konto wird dort auch in D-Mark gutgeschrieben; gleiches gilt bei dem umgekehrten Verfahren.

Innerhalb der Kreisverwaltung sollen die einzelnen Abteilungen rechtzeitig den Investitionsbedarf ermitteln, damit die federf├╝hrende Finanzabteilung notwendige Vorgaben f├╝r die Investitionsplanung in EURO erh├Ąlt. Auch auf Landesebene hat sich eine EURO-Arbeitsgruppe eingerichtet; zu ihr geh├Âren der Sparkassen- und Giroverband Rheinland-Pfalz, die kommunalen Spitzenverb├Ąnde sowie das Ministerium des Innern und f├╝r Sport.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.11.1997

<< zurück