BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 08.10.2007):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Aufgepasst: AWB warnt vor illegalen Elektroschrott-Sammlungen

Mit einem Wurfzettel im Briefkasten wird im Kreisgebiet verstĂ€rkt fĂŒr das teilweise kostenfreie Abholen von ElektrogerĂ€ten, Altreifen oder Altmetall geworben. Dahinter stecken oft dubiose Firmen, die ohne ausreichende Sachkunde oder Zertifizierung und ohne Genehmigung versuchen, solche GerĂ€te in Form von Straßensammlungen abzuholen. Der Entsorgungsweg bleibt oft auch im Dunkeln. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Ahrweiler (AWB) weist darauf hin, dass diese Einsammlung illegal ist. Der AWB bittet daher, die Untere Abfallbehörde der Kreisverwaltung (Ruf 02641/975-258) oder die Polizei darĂŒber zu informieren.

Im Kreis Ahrweiler besteht ein bewĂ€hrtes Abholsystem mit Entsorgungsschecks fĂŒr Elektroschrott und SperrmĂŒll. Dieses ist fĂŒr private Haushalte kostenfrei. SĂ€mtliche ElektrogerĂ€te, die oft auch gefĂ€hrliche Stoffe enthalten, werden hierbei nach den Bestimmungen des Elektrogesetzes ordnungsgemĂ€ĂŸ erfasst und fachgerecht verwertet.

Der AWB warnt daher, ElektroaltgerĂ€te oder Altmetalle unseriösen Entsorgungsfirmen zu ĂŒberlassen. Fragen hierzu beantwortet die AWB-Abfallberatung unter der Rufnummer 02641/975-222.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.10.2007

<< zurück