BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HINWEIS (Artikel vom 02.02.2007):
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.


Froschsammler gesucht

In Remagen, Sinzig und besonders in Wirft

Wer hilft beim jährlichen Einsammeln der Frösche? Die Kreisverwaltung Ahrweiler startet weitere Schutzaktionen für die Amphibien. „Gerade beim diesjährigen ungewöhnlichen Winterwetter gehen wir davon aus, dass die Amphibienwanderung jederzeit losgehen kann“, erklärt Willi Beu, Abteilungsleiter für Umwelt und Strukturentwicklung.

Um für diesen Fall gerüstet zu sein, sucht der Kreis Helfer, die die Kleintiere sicher über die viel befahrenen Straßen geleiten. Auf dem Weg zu ihren Laichplätzen in den Stammgewässern sterben jährlich Hunderte der Tiere unter den Autoreifen, vor allem die immer seltener vorkommenden Laubfrösche. Für die Krötenschutzzäune in Remagen (am Waldschlösschen), Sinzig (bei Schloss Ahrental) und in Wirft (Verbandsgemeinde Adenau) ist der Kreis auf Unterstützung angewiesen.

Auch für Jugendgruppen und Schulklassen stelle dies eine reizvoll Aufgabe dar, um beim Naturschutz eigenständig und wirkungsvoll anzupacken, heißt es aus der Naturschutzabteilung im Kreishaus weiter. Autofahrer sollten den Sammelstellen entlang den Fuß vom Gas nehmen, damit die freiwilligen Helfer nicht gefährdet werden. Hinweisschilder machen auf die betreffenden Stellen aufmerksam. – Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-442, monika.profittlich@kreis-ahrweiler.de.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.02.2007

<< zurück